Die Idylle kann nun doch stattfinden

Nandlstadt: Christkindlmarkt findet auf der Festwiese statt - Verkaufsoffener Sonntag fällt aus

Standbetreiber beim Christkindlmarkt in Nandlstadt bei Versammlung
+
Großes Interesse: Rund 30 mögliche Standbetreiber beim Christkindlmarkt in Nandlstadt nahmen an der Informationsversammlung in der Hopfenhalle teil.

Am 4. und 5. Dezember findet der Christkindlmarkt in Nandlstadt auf der Festwiese vor der Hopfenhalle statt. Die Interesse der Standbetreiber ist enorm groß.

Der Christkindlmarkt in Nandlstadt findet statt. Am 4. und 5. Dezember werden die Buden allerdings nicht an dem angestammten Platz aufgebaut, sondern auf der Festwiese vor der Hopfenhalle, die sich bekanntermaßen bestens für solche Events bewährt hat. Erstens kann bei Bedarf eine Eingangskontrolle stattfinden, zweitens kann das Gelände abgesperrt werden, drittens ist die Stromversorgung deutlich besser als auf dem früheren Gelände.

Bei einer Versammlung von Interessenten in der Hopfenhalle wurde deutlich, wie groß das Interesse ist, wie groß auch der Wunsch nach Rückkehr zur Normalität ist: Rund 30 waren gekommen. Da passte es gut, dass der Markt Nandlstadt erst vor kurzem zehn neue geschlossene Markthütten hat beschaffen können. Zusammen mit den schon vorhandenen können jetzt volle 26 Buden gestellt werden. Nach Lage der Dinge werden sie auch alle gebraucht werden. Um allerdings das Angebot noch bunter werden zu lassen hat Bürgermeister Gerhard Betz gegenüber der Presse alle Kunsthandwerker aufgerufen, sich bei Interesse im Rathaus zu melden.

Allerdings sollte das bis Ende des Monats passieren, denn ein neues Gelände für den Markt bedeutet auch einigen Planungsaufwand, den vor allem Vizebürgermeister Rainer Klier haben wird. In der Versammlung ging es, nachdem das Interesse dermaßen groß war, nur noch um Details wie etwa die Öffnungszeiten: Diese sind Samstag von 16 bis 23 Uhr und Sonntag von 13 bis 20 Uhr. Darauf verständigte sich die Versammlung. Die Standgebühren bleiben trotz des gestiegenen Aufwands stabil, die Getränkepreise für die Besucher aber auch.

Die Versammlung einigte sich auf 2,50 Euro für Glühwein und zwei Euro für Kinderpunsch. Zum Einsatz kommt Mehrweg-Geschirr, aber auch Bio-Einweggeschirr darf verwendet werden. Plastik ist out. Der Markt Nandlstadt kümmert sich um eine Spülmaschine. Das Gelände wird eingezäunt und bewacht. Damit können alle Standbetreiber ihre Sachen vor Ort lassen, was die Sache erleichtert. Das Gelände wird beleuchtet und passend dekoriert. Ein Thema war natürlich, was an Bestimmungen gegen die Corona-Pandemie zur Anwendung kommen wird. Das ist noch offen. Deshalb wird das Ganze auch entsprechend flexibel geplant. Wie in Moosburg bei der Mini-Herbstschau könnte am Eingang eine Einlasskontrolle stattfinden, wenn das gefordert werden sollte.

Aufbau ist ab Freitagnachmittag möglich. Was allerdings nicht sein wird ist ein verkaufsoffener Sonntag. Auf entsprechende Nachfragen musste Bürgermeister Gerhard Betz mitteilen, dass derlei wohl nicht genehmigungsfähig sei. Jetzt hoffen natürlich alle auf brauchbares Wetter, damit nach einem Jahr Zwangspause auch in Nandlstadt wieder ein schöner Christkindlmarkt sein kann.

Klaus Kuhn

Auch interessant:

Meistgelesen

Finanzkrise bedroht Westtangente
Finanzkrise bedroht Westtangente
Ein Galadiner aus Männerhand
Freising
Ein Galadiner aus Männerhand
Ein Galadiner aus Männerhand
„Life on a Line“: Der Sound der Vogelperspektive
Freising
„Life on a Line“: Der Sound der Vogelperspektive
„Life on a Line“: Der Sound der Vogelperspektive

Kommentare