Nova Neufahrn feiert „Pre-Opening“

Das „Aushängeschild“ stellt sich vor

Mechthild Heppe, vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), Neufahrns Bürgermeister Franz Heilmeier, Daniel Fielitz und Katja Rüdiger von der Beos AG freuten sich auf das Pre-Opening des NOVA Neufahrn Gewerbeparks.

Im nächsten Jahr soll schließlich alles fertiggestellt sein auf dem 115000 Quadratmeter großen Gelände in Neufahrn, doch schon jetzt feierten Wirtschaftsexperten, Unternehmer und Neufahrner Repräsentanten das „Pre-Opening“ auf dem großen NOVA-Gelände. Der Gewerbeparkt umfasst nicht weniger als 115000 Quadratmeter.

Vergangene Woche fand das Pre-Opening vor rund 100 geladenen Gästen - darunter örtliche Unternehmer, Gemeinderäte, Verwaltungsmitarbeiter, sowie Mitglieder des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) und Mitarbeiter der Beos AG - statt. Im Mai soll Eröffnung gefeiert werden: Der NOVA Gewerbepark auf dem ehemaligen AVON-Firmengelände am Ortseingang Neufahrns nimmt weiter Gestalt an. Bürgermeister Franz Heilmeier lobte an dem Unternehmerabend nicht nur die bisherige Zusammenarbeit zwischen dem Projektentwickler Beos und der Gemeinde als „sehr sehr gut“ und „vertrauensvoll“, sondern auch die Umsetzung und sprach von einem „Aushängeschild für die Gemeinde“. „Wir wollen dynamisch, aber nicht ziellos wachsen“, betonte der Rathaus- chef, der sich freute, dass „unternehmerische Kompetenz und gemeindliche Interessen seit drei Jahren gut zusammen arbeiten.“ Zwei Firmen - die Crown Gabelstapler GmbH & Co KG und die Company 4 Marketing Services GmbH - haben bereits Mietverträge unterschrieben. 20 bis 25 Unternehmen sollen es insgesamt werden. „Weitere Neuvermietungen“ würden in Kürze erwartet, so die Projektentwickler von Beos. Im nächsten Jahr soll dann alles fertiggestellt sein auf dem 115000 Quadratmeter großen Gelände. Bislang sind im Osten und Westen Neubauten entstanden und eine Lagerhalle im Süden wurde modernisiert. Noch bis 2018 wird der Umbau und die Modernisierung der früheren AVON- Produktionshalle und der nordwestliche Bauabschnitt direkt an der Ortseinfahrt dauern. Was sich bereits alles getan hat auf dem Gelände des neuen Gewerbeparks konnten die Gäste bei einem kleinen Rundgang sehen. Die sehr hohe Nachfrage nach den anderen Flächen im Gewerbepark sei seit Fertigstellung der ersten Gebäude zusätzlich gestiegen. „Wir haben Flächen geschaffen, die passgenau auf die individuellen Bedürfnisse der künftigen Nutzer zugeschnitten werden können“, betonte Senior Projektmanager Daniel Fielitz, der in seiner Rede von der „Transformation einer Unternehmensimmobilie“ berichtete. „Die Transformation des ehemaligen AVON-Geländes hin zu einem Gewerbepark mit flexibel teilbaren und vielseitig nutzbaren Produktions-, Lager- und Büroflächen steht für die zukünftige Rolle der Immobilie im Alltag mittelständischer Unternehmen.“ Von einem deutschen Alleinstellungsmerkmal erzählte Karim Rochdi, Verantwortlicher für den Bereich Corporate Solutions bei der Beos AG: In Deutschland sei der Erwerb einer Unternehmensimmobilie immer noch verbreiteter als das Mieten. Obwohl „wir von der Kaffeemaschine bis zur Fahrzeugflotte alles leasen“, wie Mechthild Heppe vom BVMW beschrieb. „Warum also nicht auch die Immobilie?“, führte Karim Rochdi weiter aus. „Mit dem Erwerb einer Immobilie binden Sie Ressourcen, die im Kerngeschäft besser eingesetzt werden könnten, etwa für Forschung und Entwicklung“, sagte Rochdi. „Daher bietet es sich insbesondere vor dem Hintergrund des Innovationsdrucks im deutschen Mittelstand an, über den Verkauf ihrer Immobilien mit flexibler Rückmietung nachzudenken.“ Oder eben das Mieten im NOVA Neufahrn. Denn: „Bei uns steht der Mieter im Mittelpunkt“, betonte Fielitz. Zudem bestimme der Mieter den Wert einer Immobilie. „Ohne Mieter ist die Immobilie nur eine leere Hülle“, ergänzte Rochdi.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Nachfrage übersteigt das Angebot
Die Nachfrage übersteigt das Angebot
"Frederick" kommt in die Musikschule
"Frederick" kommt in die Musikschule
Barbaras Bauwerk
Barbaras Bauwerk
Der Freisinger Radlsommer hat begonnen
Der Freisinger Radlsommer hat begonnen

Kommentare