Das bäuerliche Leben

Online-Studium 2020: Die Historie direkt „am Tatort“ erleben

Die Wissenschaftlerin Dr. Caroline von Nicolai von der Technischen Universität München geht mit ihren Studenten ganz neue Wege. Dieses restaurierte Fundstück aus der Jungsteinzeit dürfte fast 7000 Jahre alt sein.

In Coronazeiten ist alles anders und oftmals sogar kreativer! Mit diesem Motto hat sich die Wissenschaftlerin Dr. Caroline von Nicolai vom Institut für Vor-und Frühgeschichtliche Archäologie der Universität München etwas Neues einfallen lassen.

Niederhummel- Lehrveranstaltungen mit Studierenden in Seminarräumen oder Hörsälen sind auf Grund der derzeitigen Hygieneregeln nicht erlaubt, also ist medialer Ideenreichtum gefragt. Ziel von Caroline von Nicolai ist es in diesem Sommersemester, ihren Studierenden die kulturelle Vielfalt der Jungsteinzeit näher zu bringen. 

Und da Lehre nicht nur trockene Wissensvermittlung, sondern auch Motivation zum Studieren sein soll, hat die Archäologin die Landschaft bei Niederhummel über dem Ampertal als Freiluftseminarraum für ihre digitale Übung genützt. Der Ort ist nicht zufällig gewählt, denn in Niederhummel wurden vom Archäologischen Verein im Landkreis Freising die ältesten Zeugnisse für bäuerliches Leben in Bayern entdeckt. Es wurden in den vergangenen Jahrzehnten Ausgrabungen sogar in Kooperation mit Archäologen aus England organisiert.

Perfekt in Szene gesetzt: Dr. Martinus Fesq-Martin vom Archäologischen Verein und Dr. Caroline von Nicolai achten auf das ideale Bild.

Damit findet der Fernunterricht von Dr. Caroline von Nicolai an einem der interessantesten Orte der bayerischen Jungsteinzeit statt. Und mit dem Blick hinüber nach Inkofen und Kirchamper berichtete die Dozentin von den Keramikstilen der ersten Bauern, die hier vor sieben bis fünf Jahrtausenden die Wildnis in eine Kulturlandschaft umformten. 

Damit die fachkundigen Informationen auch bei den Studierenden ankommen, wurde die Übung gefilmt, damit sie auf einer Lernplattform während des Semesters digital verfügbar ist. Für die sichere Ortskenntnis sorgte Florian Bichlmeier, stelvertretender Vorsitzender des Archäologischen Verein im Landkreis Freising. Der Verein hatte Dr. Caroline von Nicolai bei der Durchführung der Lehrveranstaltung unterstützt.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Kinder(t)räume Weihenstephan: kleine Beine - große Kilometer  
Kinder(t)räume Weihenstephan: kleine Beine - große Kilometer  
Stadtwerke Freising schließen 2019 mit 531000 Euro Gewinn ab
Stadtwerke Freising schließen 2019 mit 531000 Euro Gewinn ab
Ironman: Niklas Ludwig macht sich selbst das schönste Geschenk
Ironman: Niklas Ludwig macht sich selbst das schönste Geschenk
Warum gerade jetzt die richtige Zeit für Weiterbildung ist
Warum gerade jetzt die richtige Zeit für Weiterbildung ist

Kommentare