Polizeiinspektion Freising

Rauschgift und gefälschte Dokumente sichergestellt - Strafverfahren werden eingeleitet

Polizist kontrolliert Passanten
+
Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde an der AS Pfaffenhofen der Pkw eines 19-jährigen Arbeitssuchenden aus Pfaffenhofen angehalten und kontrolliert.

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde an der AS Pfaffenhofen der Pkw eines 19-jährigen Arbeitssuchenden aus Pfaffenhofen angehalten und kontrolliert.

Schon beim Öffnen der Fahrertüre konnte intensiver Marihuana Geruch wahrgenommen werden. Bei der Durchsuchung des Fahrers wurden 12,1 Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Nach dem er deutlich unter Drogeneinfluss stand, war eine Blutentnahme unumgänglich. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Sein Beifahrer, ein 21-jähriger Pfaffenhofener, stand dem 19-jährigen in nichts nach.

Neben einer Cannabiszigarette, die sich in der Jackentasche befand, konnten bei der Wohnungsdurchsuchung, die von der Staatsanwaltschaft angeordnet wurde, fast 30 Gramm Marihuana sichergestellt werden. Beide erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetzes, der Fahrer zusätzlich eine Anzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss.

Fahndungserfolg – Gefälschte Dokumente sichergestellt

Anlässlich einer Fahndungskontrolle wurde ein 38-jähriger Sprinter-Fahrer aus Polen angehalten und überprüft. Zur Legitimation zeigte er einen Führerschein sowie einen Reisepass vor. Bei näherer Überprüfung stelle sich heraus, dass es sich beim Führerschein um eine sehr gut gemachte Fälschung handelte.

Im Ausweis war darüber hinaus eine gefälschte Aufenthaltserlaubnis für die Ukraine eingeklebt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung von 300 Euro einbehalten. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.      

Außerdem kommt es im Freisinger Stadtgebiet immer häufiger zu Unfallfluchten. Auch wurde in eine Grundschule eingebrochen sowie Coronapartys gefeiert.                                     

Auch interessant:

Meistgelesen

Jugendkorbinian in Corona-Zeiten: Viele Online-Teilnehmer werden …
Jugendkorbinian in Corona-Zeiten: Viele Online-Teilnehmer werden erwartet
"Wir würden uns für die beiden freuen!"
"Wir würden uns für die beiden freuen!"

Kommentare