Neue Realschule

Bauarbeiten laufen nach Plan

+
Von der Baustelle der neuen Realschule in Freising gibt es nur Gutes zu berichten. Der Rohbau ist bereits erstellt. 

Projektleiter Helmut Grepmair von Stein & Partner hob besonders hervor, dass die mit dem Rohbau beauftragte Firma sehr gute Arbeit geleistet hat und es bei der laufenden Bauabnahme nur drei Mängelrügen gegeben habe, die zwischenzeitlich beseitigt worden sind.

Der Rohbau ist zwischenzeitlich erstellt, seit Mitte Februar erfolgten Elektroarbeiten im Hauptgebäude und die Stahlbauarbeiten mit dem Einbringen der Stahlträger für das Dachtragwerk der Sporthalle. Noch in diesem Monat werden die Abdichtungsarbeiten für das Dach erfolgen und die Fenster eingebaut. Gut 55 Prozent der Gewerke sind bereits vergeben; für die nun anstehenden Gewerke mit einem Umfang von gut 7,6 Millionen Euro hat der Schulausschuss einstimmig grünes Licht gegeben. Und noch eine gute Nachricht hatte Grepmair auf Lager, die die Ausschussmitglieder sehr erfreute: „Aktuell belaufen sich die voraussichtlichen Kosten auf fast 43,38 Millionen Euro und wir haben einen sehr komfortablen Kostenpuffer von rund drei Millionen“. Zwar seien ein paar Gewerke teurer geworden, als in der Planung vorgesehen, dafür sind aber bei anderen Gewerken die Angebote deutlich unter den geplanten Kosten geblieben, so dass es zu diesem Kostenpuffer gekommen ist, berichtete Grepmair weiter. „Hoffentlich geht es so weiter“, folgerte Landrat Josef Hauner. Nachgedacht wird auch über eine Photopholtaik-Anlage auf dem Dach der neuen Realschule, die jedoch nach Meinung der Fachleute über die Baumaßnahme abgewickelt werden sollte, da eine Finanzierung durch eine Photovoltaikgesellschaft ausscheidet, weil zusätzliche Gebühren entstehen und die Anlage deshalb unwirtschaftlich ist. Daher soll der erzeugte Strom zu einem großen Teil durch die Realschule selbst verbraucht werden und der Überschuss in das Stromnetz eingespeist werden.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

480 Radler legen insgesamt 90868 Kilometer zurück
480 Radler legen insgesamt 90868 Kilometer zurück
Besuch aus dem Süden Chinas
Besuch aus dem Süden Chinas
2500 Kilometer paddeln für den guten Zweck
2500 Kilometer paddeln für den guten Zweck
Freisinger Stadtbusfahrer zum Warnstreik aufgerufen  
Freisinger Stadtbusfahrer zum Warnstreik aufgerufen  

Kommentare