Bayerische Milchkönigin

Neue Regentin gesucht

Keine Milchgesichter! Sonja Wagner und Melanie Maier gehen demnächst in royalen Ruhestand.

Der Verband der Milcherzeuger Bayern und milch.bayern e.V. suchen gemeinsam Kandidatinnen für das Amt der Bayerischen Milchkönigin. Am Dienstag, 7. Mai, ist für die amtierenden Milchhoheiten Sonja Wagner und Melanie Maier der Zeitpunkt gekommen, ihre Kronen weiterzugeben.

Es wird mal wieder Zeit für eine königliche Hoheit aus dem Kreis Freising. Veronika Steinberger war 2003 bis 2004 die letzte Bayerische Milchkönigin aus dem Landkreis Freising. Wer weiblich, zwischen 18 und 25 Jahre jung ist, aus einem Milcherzeugungsbetrieb kommt und entschlossen ist, die bayerische Milchwirtschaft offensiv nach außen zu vertreten, ist die richtige Kandidatin für die Bayerische Milchkönigin. 

Ab sofort können sich Interessentinnen beim Verband der Milcherzeuger Bayern bewerben. „Es war für mich in den vergangenen beiden Jahren eine große Ehre, sich für die Belange der Bayerischen Milchwirtschaft in ganz Deutschland einzusetzen. Die Amtszeit der Bayerischen Milchkönigin und Milchprinzessin dauert insgesamt zwei Jahre. In dieser Zeit vertreten beide Milchhoheiten als Botschafterin die Bayerische Milchwirtschaft auf vielzähligen Veranstaltungen im ganzen Freistaat, aber auch deutschlandweit.

Bewerbungen nimmt der Verband der Milcherzeuger e.V. per Post (Max-Joseph-Straße 9, 80333 München) oder per E-Mail (rainer.falk@milcherzeugerverband-bayern.de) entgegen. geprüft und wählen sieben Kandidatinnen aus, die sich Anfang Mai der Jury präsentieren.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Neuauflage eines Klassikers
Die Neuauflage eines Klassikers
Sommer auf dem Berg
Sommer auf dem Berg
Die große Feriengaudi
Die große Feriengaudi
Der Traditionslauf wird „volljährig“
Der Traditionslauf wird „volljährig“

Kommentare