1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Freising

Platz für Lesestoff?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Der karitative Bücherflohmarkt in der Freisinger Kepserstraße steht vor dem Aus. Gibt es noch eine Rettung?

Die Familienkrebshilfe Sonnenherz sucht dringend eine ebenerdige Lagerhalle ab 300 Quadratemetern, optional mit Geschäftsfläche, im Kreis Freising zur Unterbringung ihres gemeinnützigen Bücherlagers.

 Jeden Samstag von 8.30 bis 14 Uhr öffnet die Familienkrebshilfe Sonnenherz ihre Pforten bislang in der Freisinger Kepserstraße, um kleine und große Leser vom Kinderbuch bis zum Sachbuch, vom Thriller bis zum Klassiker ebenso wie CDs, DVDs und Spielen, zu erfreuen. Ganz nach dem Motto „Lesen und Gutes tun“ kommen alle Erlöse krebserkrankten Familien zu Gute. Das besondere hierbei: Der Käufer bestimmt den Preis selbst und zahlt, was ihm das erworbene Stück wert ist. Leider befindet sich dieses gelungene Konzept von Recycling und Bücherspaß für den großen und kleinen Geldbeutel ganz im Sinne des sozialen Engagements kurz vor dem Aus. Das bisher angemietete Lager muss nun kurzfristig, binnen drei Wochen, geräumt werden.

Doch die Familienkrebshilfe Sonnenherz gibt die Hoffnung nicht auf. Immerhin hat sich der gemeinnützige Bücherverkauf zu einem beliebten Termin vieler Freisinger Leseratten gemausert. Vor allem die betroffenen Familien möchte die Familienkrebshilfe nicht im Stich lassen und hofft daher auf diesem Wege schnellstmöglich einen engagierten Helfer zu finden, der es ermöglicht dieses Herzensprojekt weiter zu führen. Wer helfen kann oder eine Idee hat, wendet sich bitte via Email an wendy.ackermann@fkh-sonnenherz.de oder wählt die Telefonnummer 0152/53994977.

Auch interessant

Kommentare