Speed Dating in Freising

Gute Zeiten für einsame Herzen

Nicht jeder darf teilnehmen - Erna Brosch macht sich am Telefon ein umfassendes Bild der Anrufer. Merkwürdige fliegen raus.

Ende Januar wird in Freising erstmals ein „Speed Dating“ stattfinden. Erna Brosch  und Thomas Holzinger organisieren das große Verkuppeln, das bei gutem Gelingen nur den Startschuss für weitere Veranstaltungen - dann unter bestimmten Mottos wie Rubensfreunde oder Handwerker darstellen soll.

Erna Brosch schaut ganz genau hin: Auf die Ohren, denn die - davon ist die 68-Jährige überzeugt - verraten schon mal Grundlegendes über das Gegenüber. Menschen und Mitmenschen beschäftigen die Ruheständlerin, die am Sonntag, 25. Januar, allerdings nicht zur Tat schreiten kann. Eine Arthrose hindert sie daran, an dem von ihr und Thomas Holzinger organisierten ersten Freisinger „Speed Dating“ teilzunehmen. 13 Damen und Herren werden sich dann im „Viva Vita“ in der Freisinger Gartenstraße gegenüber sitzen und kennen lernen. Genau sieben MInuten hat jeder Mann Zeit, seine vermeintliche Herzdame gegenüber abzuchecken, ehe es auch schon zur nächsten geht. „Der Mann ist der Jäger und rutscht so von Tisch zu Tisch, wird aber natürlich mit jeder Teilnehmerin in Kontakt kommen“, plant Erna Brosch. Nach der fünften Runde wird ein gemeinsames Essen eine Zäsur darstellen, danach geht es geschwind weiter, bis die Veranstaltung in einem geselligen Beisammensein endet. Mit dem ersten Freisinger Speed Dating will Erna Brosch den Fokus auf die Domstadt legen, denn „alles findet in München statt, das muss aber nicht sein. Und wo lerne ich denn noch jemanden kennen? In der Disko ist es zu laut, am Arbeitsplatz kennt sich jeder schon. Beim Essengehen vielleicht? Aber wer setzt sich denn zu jemandem an den Tisch anstatt einen leeren zu suchen?“ Die ersten Anmeldungen am Telefon geben Erna Brosch Recht - an Teilnehmern wird es der Veranstaltung nicht mangeln: „Das sind immer sehr interessante Anrufe, alle erzählen mir ausführlich ihre Geschichte“, so Erna Brosch, die nachweislich auch nicht eben kontaktscheu ist. Was sich aus der Premiere entwickelt, will sie abwarten, hat aber schon weit reichende Pläne: Themenbezogene Datings, etwa für Rubensfreunde, Tierhalter oder Handwerker: „Grundsätzlich würde ich mir als Teilnehmerin nicht die große LIebe erwarten, denn die muss sich entwickeln. Aber es gibt so viele Menschen kennen zu lernen...und wenn‘s nur der Metzger ist, bei dem ich die besten Leberwürste krieg.“ Anmeldungen nimmt die Organisatorin täglich von zwölf bis 22 Uhr unter der Telefonnummer 08161/5373122 entgegen.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Freising packt schon die Geschenke
Freising packt schon die Geschenke
Hilfeleistung in der Corona-Krise: Attenkirchener unterstützt die …
Hilfeleistung in der Corona-Krise: Attenkirchener unterstützt die Risikogruppen

Kommentare