Freie Wähler

Der Spielplatz-Check!

Die FW-Stadträte Johanna Hiergeist (l.) und Robert Weller (Mitte) fühlen sich nochmal richtig jung.

Abwechslungsreiche Geräte, mehr Spielmöglichkeiten für größere Kinder, Toiletten in der Nähe der Spielplätze, mehr Grün und mehr Schatten. Kinder, Eltern und Großeltern haben viele Anregungen, wie die Freisinger Spielplätze attraktiver werden können.

Das haben die Freien Wähler Freising bei ihrem „Spielplatz-Check“ erfahren. Die Freie Wähler-Mitglieder besuchten die städtischen Spielplätze in der Kammergasse, Parkstraße, auf der Roseninsel, in der Auenstraße sowie an mehreren Stellen in Lerchenfeld und holten dort unter anderem mit Fragebögen ein Meinungsbild ein. „Wir wollten erfahren, wie sie das Angebot beurteilen und welche Verbesserungen gewünscht werden“, erläutert Vorstandsmitglieder Dieter Hillenbrand, der die Aktion organisiert hat.

„Wir haben sehr viele gute Anregungen erhalten.“ Zwei Wochen lang läuft noch eine Befragung auf der Homepage www.fw-in-freising.de. Nach der Auswertung wollen die Freien Wähler der Stadtverwaltung konkrete Maßnahmen vorschlagen, wie das Angebot an Spielmöglichkeiten verbessert werden kann.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Schwestern nähen Mundschutzmasken-Erlös geht an Caritas
Zwei Schwestern nähen Mundschutzmasken-Erlös geht an Caritas
Familienkrebshilfe Sonnenherz: Helfer fürs Bücher sortieren gesucht
Familienkrebshilfe Sonnenherz: Helfer fürs Bücher sortieren gesucht
Freisinger Land: „Ehrliche“ und „gerechte“ Qualität 
Freisinger Land: „Ehrliche“ und „gerechte“ Qualität 
Metzgerhandwerk: Fleisch ist kein Ramschprodukt
Metzgerhandwerk: Fleisch ist kein Ramschprodukt

Kommentare