Hier ist für Cineasten alles drin

Das Independent Starfilm Festival findet wieder statt

Stefan Tesar und Jan Werner (Mitte) haben das „Independen Star Film Festival“ in Freising etabliert. Die Moderation übernimmr wieder Florian Wildgruber (rechts).

Zum dritten Mal findet in Freising, „der Stadt ohne Kino“, wie Organisator Jan Werner sagt, das größte Kinoereignis in der Region statt, das „Independent StarFilmfest“. Und es ist einiges neu in diesem Sommer. An jetzt drei Tagen - vom 5. bis 7. Juli werden an verschiedenen Spielstätten neben Kurzfilmen, Dokumentationen und Musikvideos jetzt auch Spielfilme gezeigt.

Die Filme des mittlerweile dritten „Independent Star Film Festivals“ in Freising, das am kommenden Wochenende vom 5. bis 7. Juli stattfindet, sind wie immer aus Bayern, Deutschland und nahezu jedem Winkel der Welt. Es gibt nun Themenblöcke. So werden Animationsfilme, sowie Horror/Science Fiction-Filme gesondert gezeigt. Komödien und Dramen bilden weitere Blöcke. Jeder Filmblock und einzelne Spielfilme können gesondert gebucht werden, oder man kauft ein Tages- oder Drei-Tagesticket. Eröffnet wird am kommenden Freitag, 5. Juli, im Furtnerbräu ab 20 Uhr mit einer Auftaktveranstaltung und dem Eröffnungsfilm „Lift“ von Alexander Kaminer. 

Am Samstag und Sonntag, 6. und 7. Juli, findet das ganztägige Programm überwiegend im Lindenkeller statt, inklusive der Preisverleihung Sonntagabend, bei der der Eintritt frei ist. Als weitere Spielstätte konnte die Stadtbibliothek gewonnen werden, wo am Samstagnachmittag, 6. Juli, Dokumentationen gezeigt werden. Natürlich gibt es auch wieder kurze Impulsvorträge. So spricht der Münchner Musiker Alex Sebastian über die Entstehung seines Musikvideos. Der ebenfalls aus München kommende Jakob Tauber - filmisches Multitalent - berichtet von seinem letzten Dreh in Paris, einem so genannten „One-Take“ (der Film besteht aus einer einzigen Einstellung). 

Tickets gibt es bereits jetzt an der Touristinfo und heuer erstmals auch bei Bücher Pustet und wie immer an der Abendkasse. „Als besonderes Schmankerl zeigen wir am Sonntag im Furtnerbräu im Musikvideoblock ein Musikvideo von Nena in Zusammenarbeit mit Eurythmics-Gitarrist Dave Stewart“, freut sich Organisator Jan Werner schon jetzt. Im US-amerikanischen Kurzfilm „Tattooed Heart“, der am Samstag im Dramablock ab 13.15 Uhr gezeigt wird, wirkt Madison Wolfe aus dem Horror-Blockbuster „The Conjuring 2“ mit. 

Heuer erstmals mit Publikumspreis

Neu ist ein Publikumspreis. Die Zuschauer können den besten Film wählen und nehmen so an einer Verlosung über Sachpreise und Einkaufsgutscheine des Aktive City Freising Vereins teil. Die Gewinner werden bei der Preisverleihung Sonntag Abend gezogen - hier ist der Eintritt frei!

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Neuauflage eines Klassikers
Die Neuauflage eines Klassikers
Sommer auf dem Berg
Sommer auf dem Berg
Die große Feriengaudi
Die große Feriengaudi
Der Traditionslauf wird „volljährig“
Der Traditionslauf wird „volljährig“

Kommentare