1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Freising

Aus Leidenschaft zum Tanzen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Benedikt Mordstein alias „B-Boy Bench“ ist ein Meister auf seinem Gebiet. Im Trainingscamp werden dann auch Kinder und Jugendliche von seinem Talent profitieren.

Jeder kennt heutzutage Breakdance oder Hip Hop - doch keiner weiß, dass hinter diesen zwei Tanzrichtungen noch viele weitere Urban Dance Styles stehen und es sich dabei nicht nur um Tanz, sondern um eine ganze Kultur handelt.

Jeder kennt heutzutage Breakdance oder Hip Hop - doch keiner weiß, dass hinter diesen zwei Tanzrichtungen noch viele weitere Urban Dance Styles stehen und es sich dabei nicht nur um Tanz, sondern um eine ganze Kultur handelt. Beim diesjährigen Trainingscamp der Tanzschule TWS Move Freising wird den Kindern und Jugendlichen vor allem die Möglichkeit gegeben, möglichst viele Urban Dance Styles auszuprobieren, tiefer in die Kultur und Geschichte des Urban Dances einzudringen und ihren Horizont zu erweitern. 

Das Trainingslager, veranstaltet von der Tanzschule TWS Move und Benedikt Mordstein, findet vom 30. Juli bis 2. August mit vielen Dozenten aus ganz Deutschland und Österreich statt.  Unterrichtet werden viele Urban Styles, wie etwa Popping, Locking, House, Newstyle, oder B-Boying. 

Daneben wird auch das nötige Hintergrundwissen bei abendlichen Theorieseminaren vermittelt. Hierzu finden drei Tage lang insgesamt 13 Stunden Workshopprogramm statt. 

Darüber hinaus wird viel Wert auf ein positives Verhältnis zwischen allen Teilnehmern und Dozenten gelegt. 

Außerhalb des normalen Workshopprogramms ist ein Abendprogramm mit einer Twall-Meisterschaft, gemeinsamen Grillen und Filmeabend geplant   - alle Teilnehmer und Dozenten übernachten anschließend gemeinsam in der Tanzschule. 

Der vierte Workshoptag wird  nicht von einem festen Programm gefüllt, sondern soll für freies Training mit den anderen Teilnehmern und Dozenten genutzt werden. Hier können die Dozenten auf spezielle Fragen von einzelnen Schülern eingehen und den Grundgedanken von Urban Dance besser vermitteln. 

Abschließend findet in der Tanzschule TWS Move ein B-Boy Battle statt, an dem die Teilnehmer mitmachen oder auch einfach nur zuschauen können und Kontakt zu bereits langjährigen  Tänzern aufbauen können. 

Außerdem wird den Kindern und Jugendlichen gezeigt, was sie durch Training und Leidenschaft zum Tanzen lernen und erreichen können. 

Weitere Informationen im Internet unter www.tws-move.de, Anmeldung per Mail unter summerbreakfestival@tws-move.de. 

Auch interessant

Kommentare