Veranstaltungen abgesagt

„Trostpflasterl“: Das Uferlos-Bier gibt es trotzdem 

Arg reduziert im Vergleich zum Festival, aber ein Anker in der Virus-Not: Das „Uferlos“-Team mit vorn Susi Salomon und Anja Winnes und im Büdchen in der Luitpoldanlage Thomas Sedlmaier, Bettina Fischer und Vipo Maat. Dort gibt es auch das Festivalbier, das „Trostpflasterl“.

Auch wenn es heuer in der Freisinger Luitpoldanlage kein „Uferlos“-Festival gibt, müssen die Freisinger nicht auf die jährliche Bierspezialität verzichten! 

Freising- Es ist fertig gebraut und hat auch schon einen Namen: „Trostpflasterl“ heißt das Uferlos-Bier 2020. Aus rund hundert Einsendungen entschieden sich die Organisatoren für „Trostpflasterl“: „Ein Name, der uns im Corona-Jahr passend erschien. 

Da wir uns dieses Jahr nicht auf dem Festplatz treffen und anstoßen können, haben wir wenigstens das ‚Trostpflasterl‘ für Euch - ein speziell von der TUM Forschungsbrauerei für uns gebrautes dunkles Bier“, sagt Anja Winnes aus dem Organisationskomitee. Das Bier ist online in unserem Uferlos-Shop als Sixpack erhältlich unter https://uferlos-festival-shop.myshopify.com. 

In der ursprünglich geplanten Festivalwoche vom 15. bis 24. Mai wird das „Uferlos“-Team an den Markttagen einen Stand in der Luitpoldanlage betreiben. Dort gibt es das Trostpflasterl-Bier, Eis und viele andere der „Uferlos“-Produkte zu kaufen.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

„Trostpflasterl“: Das Uferlos-Bier gibt es trotzdem 
„Trostpflasterl“: Das Uferlos-Bier gibt es trotzdem 
Zwei Schwestern nähen Mundschutzmasken-Erlös geht an Caritas
Zwei Schwestern nähen Mundschutzmasken-Erlös geht an Caritas
Freysing Larks: Statt Live-Musical eine TV-Show
Freysing Larks: Statt Live-Musical eine TV-Show
Behindertenassistenz gesucht: Unterstützung für Ingo Huck
Behindertenassistenz gesucht: Unterstützung für Ingo Huck

Kommentare