1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Freising

Das Festival ist nicht mehr wegzudenken

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Nicht aus Zucker: Den Organisatoren Sedi Sedlmeier, Vipo Maat und Michi Kasper (v.l.) konnte auch der kurze Regenguss bei der Eröffnung nichts anhaben.

Mit einem stattlichen aufgebot an Lokalprominenz wurde am vergangenen Freitag das sechste “Uferlos”-Festival in der Freisinger Luitpoldanlage eröffnet. Dabei betonten die Festredner, dass das Spektakel aus dem Veranstaltungskalender der Domstadt nicht mehr weg zu denken sein, Landrat Josef Hauner  lobte den integrativen Charakter des Festivals.

Michi Kasper, “Erfinder” des Uferlos-Festivals, ist in der Domstadt Freisjng bestens vernetzt. So bekam er wegen des wackligen Wetters bei der Eröffnung am vergangenen Freitag auch während seiner Ansprache auf der Bühne eine SMS mit der Information, dass es unweit - in Achering - schon wieder trocken sei. Der kurze Regenschauer konnte die gute Stimmung also nicht trüben, bewies aber auch durch den besorgten Hinweisgeber, wie sehr die Bürger an einem Gelingen der Veranstaltung interessiert  sind. Freisings Oberbürgermeister könnte sich den Jahreslauf ohne das “Uferlos” gar nicht mehr vorstellen, Landrat Hauner sieht darin sogar einen Schmelztopf, der “Alteingesessene und Neubürger, Freunde der hohen und die der Alltagskultur, Migranten und Urbayern” zusammenbringe. 

Auch interessant

Kommentare