Grundschule Vötting

Unterricht in der Natur: Streuobst erleben und genießen

+
Die Schüler einer zweiten Klasse durften auf einer Streuobstwiese bei Dürnast Äpfel einsammeln und diese zu frischen Apfelsaft pressen.

Viel Spaß hatten die Schüler einer zweiten Klasse der Grundschule Vötting am Donnerstag. Im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums der Aktion Streuobst der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) durften sie auf einer Streuobstwiese bei Dürnast Äpfel einsammeln, diese anschließend zu einem Brei vermahlen und aus diesem dann köstlichen und frischen Apfelsaft pressen und diesen auch trinken.

Die Schüler seien nicht nur Ehrengäste des heutigen Tages, sondern bewusst auch Zielgruppe, erklärte Lfl-Präsident Jakob Opperer. „Auf einer Streuobstwiese entdecken die Kinder den einmaligen Lebensraum mit seiner besonderen Vielfalt an Tieren und Pflanzen“, begründete er die Einladung der Schulkinder. Spielerisch würden die Kinder etwas über die Vorzüge von Streuobst aus der Region lernen und warum es gesünder ist, als Obst aus dem Supermarkt und deshalb sei es auch wichtig, Streuobstwiesen zu erhalten, so Opperer weiter. Und nicht zuletzt würden die Kinder als zukünftige Verbraucher dieses spannende Wissen als Multiplikatoren mit nach Hause nehmen.

Erlebnis-Führungen rund ums Thema Streuobst

Wie Jakob Opperer weiter erklärte, bietet die LfLKindergartengruppen und Grundschulklassen Erlebnis-Führungen rund um das Thema Streuobst und seine Produkte. „Diese Veranstaltungen sind seit fast 20 Jahren Teil der von der LfL initiierten Aktion Streuobst und bisher konnten über 100000 Kinder Streuobstwiesen oder auch eine Kelterei besuchen“ betonte er.

Viel Vergnügen hatten die Kinder bei der Aktion Streuobstwiese der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft.

So habe es in den vergangenen 20 Jahren insgesamt rund 2300 beispielhafte Aktionen und Veranstaltungen unter dem Motto „Streuobst erleben und genießen – aus der Region für die Region“ gegeben, wo sich die Besucher bei Saftverkostungen und Sortenausstellungen über regionale Apfelmärkte und Obstfeste informieren konnten. Eine solche Veranstaltung wird es am 20. September in der Zeit von zehn bis 16 Uhr mit dem Thema „Die bunte Hummel hat Hunger“ am Schafhof geben.

In verschiedenen Vorträgen können sich Interessierte über die Anlage von Streuobstwiesen und deren Bewohner, wie beispielsweise Vögel, Fledermäuse und Insekten, aber auch die Beweidung von Streuobstwiesen mit Schafen oder Pferden informieren.

Dazu gibt es auch Vorführungen, wie man Obstbäume veredelt und wie diese gepflegt werden sollten. Dazu werden Produzenten aus dem Umland ihre Produkte vorstellen. Und auch an die Kleinen hat man mit einem speziellen Kinderprogramm gedacht.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Große Freundin der kleinen Stacheltiere
Große Freundin der kleinen Stacheltiere
Josef Wiesheu im bayerischen Rundfunk: Ein Stück Kanada direkt vor …
Josef Wiesheu im bayerischen Rundfunk: Ein Stück Kanada direkt vor der Haustür
Die gute Fee mit den Häkelnadeln
Die gute Fee mit den Häkelnadeln

Kommentare