Auswirkungen der Corona-Pandemie 2020

Video statt Konzert: Stadtkapelle Freising meldet sich aus dem Homeoffice

Die Stadtkapelle hat sich etwas einfallen lassen: 40 Musiker haben gemeinsam einen Marsch einstudiert.

Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, kommt der Berg eben zum Propheten.

Freising- Getreu diesem Motto hat sich die Stadtkapelle als Entschädigung für das Jahreskonzert, das vergangenen Samstag hätte stattfinden sollen, etwas ganz Besonderes für ihre Fans einfallen lassen: Knapp 40 Musikerinnen und Musiker haben keine Mühen gescheut und den Marsch „Die Regimentskinder“ von Julius Fučík im Homeoffice einstudiert und aufgenommen. 

Aus zahlreichen Video- und Tonspuren hat Tontechnikerin Miriam Böhm, selbst Mitglied der Blaskapelle, schließlich einen Videomitschnitt gebastelt, der sich sehen und hören lassen kann. „Wir hoffen, unseren Fans damit zeigen zu können, dass wir trotzdem aktiv sind und es kaum erwarten können, wieder zusammen und dann auch in der Öffentlichkeit zu spielen“, so Dirigent Jürgen Wüst. Um die Zeit bis dahin zu überbrücken kann man sich seit Samstag durch die Accounts der Stadtkapelle in den sozialen Medien (Facebook, Instagram und youtube) sowie die Homepage klicken und das Video in Bild und Ton genießen. 

Die CD „Jahreskonzert 2019“ ist ebenfalls weiterhin in der Musikschule sowie der Bäckerei Geisenhofer (Obere Hauptstraße 38 und Landshuter Straße 62), der Metzgerei Stuhlberger (Untere Hauptstraße 52) und beim Kasdandler (Obere Hauptstraße 27) zu erwerben.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Schwestern nähen Mundschutzmasken-Erlös geht an Caritas
Zwei Schwestern nähen Mundschutzmasken-Erlös geht an Caritas
Familienkrebshilfe Sonnenherz: Helfer fürs Bücher sortieren gesucht
Familienkrebshilfe Sonnenherz: Helfer fürs Bücher sortieren gesucht
Freisinger Land: „Ehrliche“ und „gerechte“ Qualität 
Freisinger Land: „Ehrliche“ und „gerechte“ Qualität 
Behindertenassistenz gesucht: Unterstützung für Ingo Huck
Behindertenassistenz gesucht: Unterstützung für Ingo Huck

Kommentare