„Isarheazal“

Weihnachten: Es soll ein schönes Fest für alle Menschen sein

So soll‘s sein! Ähnlich viele Päckchen wie bei der Nikolausaktion im vergangenen Jahr wären eine feine Sache.

„Wir wollen das Weihnachtsfest für diese Menschen ein bisschen schöner gestalten und starten unseren Weihnachtswünschebaum“, erklärt Christian Schricker, Erster Vorsitzender. An drei Ausgabestellen werden Wünschekarten ausgefüllt und später von Gönnern abgeholt.

Es ist dieses Jahr, das alles so anders, so kompliziert macht! Auch das große Fest? Nein, sagt der neu gegründete Verein Isarheazal“ und meint: „Weihnachten erleben und nicht nur überleben...“ Das ist das Motto startet, unter dem der Verein seine diesjährigeWeihnachtsaktion startet. Vielen Alleinstehenden, Familien und älteren Menschen mit Kindern oder Tieren ist es nicht möglich, zu Weihnachten ein Geschenk zu kaufen. 

„Wir wollen das Weihnachtsfest für diese Menschen ein bisschen schöner gestalten und starten unseren Weihnachtswünschebaum“, erklärt Christian Schricker, Erster Vorsitzender. An drei Ausgabestellen werden Wünschekarten ausgefüllt und später von Gönnern abgeholt, Die werden die Geschenke besorgen und kurz vor Weihnachten sogar nach Hause bringen. 20 Euro soll ein Wunsch höchstens wert sein. „Unter den abgegebenen Wünschekarten werden wir fünf Familien auslosen, wo unser IsarHeazal-Nikolaus vorbei kommen wird“, so Schricker. 

Am 1. November geht‘s los - ab diesem Tag liegen an folgenden Stellen die Wünschekarten zur Abholung bereit: Gasthaus zum Heurigen in Freising, Landshuter Straße 66, Kloster-Apotheke Landratsamt Freising, Landshuter Straße 31b, und Kfz Technik Huber in Langenbach, Großer Anger 2. Der noch junge Verein „Isarheazal“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, jene Menschen, die es zu Weihnachten nicht ganz so dicke für ihre Liebsten haben, mit Wunschgeschenken zu unterstützen. Bis spätestens Sonntag, 22. November, müssen die ausgefüllten Karten wieder bei den oben genannten Stellen abgegeben oder direkt an die „Isarheazal“ per Post gesendet werden. 

Bis zum Nikolaustag hängen dann dieWünsche an den Weihnachtsbäumen bei den Ausgabestellen und können dort von Unterstützern vom Baum genommen und schließlich das Geschenk besorgt werden. Bis spätestens Sonntag, 13. Dezember, müssen die eingepackten und besorgten Geschenke der Wünschekarten, mit dem Zettel beklebt, wieder abgegeben werden. „Gerne dürften in das Paket ein persönlicher Gruß oder etwas Süßes rein“, sagt Vereinsvorsitzender Christian Schricker und fährt fort: „Solltet Ihr keine Zeit haben ein Geschenk zu besorgen, könnt Ihr uns auch eine Spende zukommen lassen, und wir besorgen dann für diesen Betrag dieGeschenke und packen sie für euch ein. Bis Weihnachten werden wir die Geschenke den Familien übergeben. 

Wir hoffen auf viele Unterstützer unserer Aktion. Lasst uns gemeinsam schauen, dass wir einigen Familien das Weihnachtsfest ein bisschen schöner machen“. Die Adresse der„Isarheazal“: Moosburger Straße 18, 85368 Wang. Und das Spendenkonto, das sich über Futter für den guten Zweck freut: Sparkasse Freising IBAN: DE10700510030025828450, BIC: BYLADEM1FSI, PayPal Konto: Isarheazal2020@web.de

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Kommentare