"Kinder in Not"

Winterstötter beeindruckt in Schliersee

Peter Schlickenrieder und Ferdinand Winterstötter beim Schlierseelauf.

Dritter in seiner Altersklasse wurde der Moosburger Ferdinand Winterstötter beim Schliersee-Lauf über die Halbmarathonstrecke. Eine reife Leistung, wie er berichtet, denn die Strecke führte über enorme Steigungen. 

Viel wichtiger als der sportliche Erfolg ist dem Initiator der Aktion “Kinder in Not” aber auch bei diesem Anlass wieder die Gelegenheit, sein Projekt vorzustellen. Das tat Winterstötter auch diesmal  so eindrucksvoll, dass er vom Fischbachauer Bürgermeister spontan zu einem Wochenende in dessen Gemeinde eingeladen wurde. Und auch Peter Schlickenrieder, Gewinner der Olympischen Silbermedaille im Langlauf im Jahr 2002 und ebenso wie 600 weitere Starter Teilnehmer am Lauf, war beeindruckt und sagte dem Moosburger Multitalent seine Unterstützung zu. Die braucht Winterstötter auch, denn seine Hilfeleistungen für Familien und Kinder sind unvermindert gefragt, seine Einnahmen heuer aber eingeschränkt, denn es wird heuer keinen Tag des Kindes in Moosburg geben: “Das kann ich den Unterstützern und Sponsoren nicht zumuten. Sie helfen der Aktion Kinder in Not ohnehin so engagiert.”

Um so wichtiger seien Veranstaltungen wie der Schlierseelauf, um weitere Unterstützer zu gewinnen.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Zweites Newcomer- Bandspektakel im Furtner Bräu
Zweites Newcomer- Bandspektakel im Furtner Bräu
Das Angebot deutlich ausgeweitet
Das Angebot deutlich ausgeweitet
Bundesfreiwilligendienst: „Bufdis“ verstärken Caritas Freising
Bundesfreiwilligendienst: „Bufdis“ verstärken Caritas Freising

Kommentare