Jetzt wird auch in Au gepiekst

Impfzentrum in der Hallertau: Die Außenstelle ist schon in Betrieb

Menschen mit Mundschutz im Wartebereich
+
Eine „grüne Lunge“ ist der Wartebereich im Impfzentrum Au.

Ein zentraler Baustein der Pandemiebekämpfung ist das Impfen. Inzwischen geht es auch gut voran. Insgesamt über 36000 Spritzen sind im Landkreis Freising seit dem Start der Impfkampagne gesetzt worden, davon fast 22000 Erst- und 10700 Zweitimpfungen im Impfzentrum und über 4000 in den Arztpraxen (Stand 15. April). Nun wird auch in Au geimpft. Dort hat das Impfzentrum Freising nämlich eine Außenstelle eröffnet.

Josef Braun ist einer der ersten Landkreisbürger, die in den Räumlichkeiten einer ehemaligen Arztpraxis in der Pfaffenhofener Straße 5 in Au/Hallertau ein Vakzin gespritzt bekommen haben. Für den Oberappersdorfer war es keine Frage, sich gegen Corona impfen zu lassen – unabhängig davon welchen Impfstoff er bekommen würde. „Ich bin der Meinung, dass alle zugelassenen Impfstoffe sicher sind“, sagt er.

Dass er sich die Spritze in Au geben lassen konnte, findet er äußerst praktisch, auch wenn der Weg nach Freising ins dortige Impfzentrum für ihn nicht wesentlich länger gewesen wäre. Betreiber der Außenstelle in Au ist wie in Freising der BRK-Kreisverband Freising. Verabreicht werden die Spritzen von Dr. Anton Freilinger und dessen Praxisteam. Geimpft wird montags bis freitags jeweils von acht bis 17 Uhr.

Bis zu 108 Impfungen pro Tag sind geplant, den Impfstoff liefert das Freisinger Impfzentrum. Und auch die Anmeldung läuft analog zu Freising. Wer sich über das Bayerische Impfportal unter impfzentren.bayern angemeldet hat und nach der entsprechende Prioritätenliste an der Reihe ist, erhält eine Einladung per SMS oder E-Mail. Im Portal kann man einen freien Termin und das gewünschte Impfzentrum (Freising oder Au) auswählen.

„Die Leute sind begeistert, dass sie jetzt auch hierher kommen können“, sagt Dr. Freilinger. Damit wird die Kapazität der Corona-Impfungen im Landkreis Freising nochmals erhöht. Rund 450 Impfungen können im Impfzentrum Freising pro Tag durchgeführt werden, dazu nun die 108 in Au. Und auch die Hausärzte impfen bereits und Bürger.

Testzentrum geplant

Das Landratsamt Freising hat das Impfzentrum in den Räumlichkeiten in Au eingerichtet. Zusätzlich ist in dem Gebäude ein weiteres Testzentrum geplant, in dem Antigen-Schnelltests gemacht werden können. Das Areal ist ideal, weil direkt im Innenhof Parkplätze zur Verfügung stehen. Die Vorbereitungen laufen, ein Eröffnungstermin steht noch nicht fest.

Auch interessant:

Meistgelesen

Abstrichzentren in Kelheim und Mainburg: Corona-Termin-Check
Abstrichzentren in Kelheim und Mainburg: Corona-Termin-Check
Florian Oßner ist der Shooting-Star der CSU
Florian Oßner ist der Shooting-Star der CSU
Es ist viel mehr Impfstoff notwendig!
Es ist viel mehr Impfstoff notwendig!

Kommentare