Vom 6.bis 8. Dezember

Christkindlmarkt lockt mit attraktivem Programm

+
Der Mainburger Christkindlmarkt beginnt dieses Jahr am Freitag, 6. Dezember und endet am Sonntag, 8. Dezember. 

In Mainburg weihnachtet es vom 6. bis 8. Dezember wieder, wenn im Zentrum der Hopfenstadt der Christkindlmarkt wieder mit einem tollen Rahmenprogramm viele Besucher lockt. Neben zahlreichen Ausstellern, die weihnachtliche Handelswaren wie Selbstgestricktes, Deko- und Holzartikel, Hopfenchristbaumschmuck, Bioseifen, Grußkarten, Waren aus fairem Handel und vieles mehr anbieten, überzeugen auch die kulinarische Angebote: von Crêpes über selbstgemachte Suppen, von Holzofenbrote über frittierte Teigtaschen ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Am Freitag sind alle Kindergarten/Krippen und Grundschulkinder aus Mainburg und Umgebung eingeladen, beim feierlichen Laternenumzug mitzuwirken. Begleitet werden die kleinen Besucher von der Stadtkapelle Mainburg. Treffpunkt ist am Christlberg um 17.45 Uhr. Nach der feierlichen Eröffnung des Christkindlmarktes mit Bürgermeister Josef Reiser und der zweiten Bürgermeisterin Hannelore Langwieser stimmen MAI Blech mit Weihnachtsliedern zum Mitsingen auf den Christkindlmarkt ein. Ab 18 Uhr ist auch der Nikolaus zu Besuch mit kleinen Geschenken für die Jüngsten. Um 20 Uhr betreten dann die DJs der Sollklangstelle die Bühne und lassen mit der Rock Chrismas-Night den ersten Christkindlmarktabend in lockerer, weihnachtlicher Atmosphäre ausklingen. Am Samstag, 7. Dezember, beginnen die Feierlichkeiten ab 16 Uhr mit der Chorklasse der Grundschule Mainburg mit einem kleinen Singspiel zur Advent und Weihnachtszeit. Um 16.45 Uhr sorgen das Klarinettenensemble der Musikschule Mainburg für weihnachtliche Stimmung! Danach tritt der Mäuse-, Kinder- und Jugendchor der Pfarrei Sandelzhausen/Städtischen Musikschule Mainburg auf. 

Zwischen 17 und 18 Uhr Besuch vom Nikolaus mit Geschenken für die Kleinsten. Auch dieses Jahr gibt es wieder eine romantische Fackel-Stadtführung. Erzählt werden bei dem gut einstündigen Spaziergang neben Mainburgs Geschichte auch wie Weihnachten früher gefeiert wurde. Am Ende werfen die Teilnehmer einen Blick in die geheimnisvollen Eiskeller im Salvatorberg, Fackeln werden bereitgestellt. Treffpunkt/Start ist um 18 Uhr bei der Infotafel am Griesplatz. Nach dem Gottesdienst wird´s besinnlich, wenn Musikant Ritsch Ermeier Geschichten und Anekdoten zur staaden Zeit liest „De staade Zeit ist eine uns von der Natur seit Menschen Gedenken gegönnte Frei-Zeit. Lang is dunkel, kurz nur hell…“,dazu spielt er mit seiner Quetschen oide, staade Weisen. Eine perfekte Einstimmung auf das im Anschluss folgende gemeinsame Weihnachtssingen! Weihnachtliches Liedergut zum mitsingen, besinnlich begleitet von Alina Pisleaga und gesungen von Doris Schinagl! Der Sonntag beginnt bereits ab 14.30 Uhr mit dem Geigenensemble der Musikschule Mainburg. Im Anschluss sorgt die Drum-School Mainburg für Rhytmus um gleich danach von der Mainburger Jugendkapelle in Vorweihnachtliche Stimmung versetzt zu werden. Zwischen 16.30 und 17.30 Besuch vom Nikolaus mit kleinen Überraschungen! Für leuchtende Augen sorgen ab 17.45 Uhr die Omschberger Feierdeifen mit ihrer Feuershow! 

Um 18.30 Uhr findet wie jedes Jahr die Ziehung der Gewinner des Weihnachts-Preisausschreibens der Hallertauer Zeitung statt. Im Anschluss daran werden wieder Christbäume versteigert. Wer also noch keinen Christbaum zuhause hat, kann sich einen ergattern. Der Christkindlmarkt klingt danach bei den letzten wärmenden Getränken aus! Das abwechslungsreiche Kinderprogramm am Samstag und Sonntag wird dieses Jahr unter anderem von der Stadtbibliothek Mainburg sowie Monika Spitzer von der Spitzer Erlebniswiese gestaltet! Neben Kindergeschichten und Christbaumschmuck basteln wartet auch ein Kinderkarussell am Marktplatz auf die kleinen Besucher! Die Öffnungszeiten des Christkindlmarkts sind am Freitag von 18 bis 23 Uhr, Samstag von 16 bis 23 Uhr sowie am Sonntag von 14 bis 20 Uhr. Der Marktplatz (bis Marienhof) ist ab Donnerstag, 5. Dezember. 17 Uhr bis Montag, 9. Dezember, zwölf Uhr gesperrt. Die Zufahrt in die Innenstadt ist ab Freitag, sechs Uhr morgens gesperrt und wird am Montag ab zehn Uhr wieder für den Verkehr frei gegeben !

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Weihnachtszauber im Markt Wolnzach
Weihnachtszauber im Markt Wolnzach
Weihnachtsmusik zu Gunsten von „Navis“
Weihnachtsmusik zu Gunsten von „Navis“
Unentschieden beim letzten Handball Heimspiel
Unentschieden beim letzten Handball Heimspiel
Handballer des TSV Mainburg wollen mit Sieg in die Weihnachtspause gehen
Handballer des TSV Mainburg wollen mit Sieg in die Weihnachtspause gehen

Kommentare