Dioe Erträge stets im Blick

Josef Eberl setzt seit 2006 auf Photovoltaik. Auf dem Gallimarkt informierte er sich beim Volthaus über aktuelle Entwicklungen und gewann das Diagnosegerät SolarLog. Josef Schwertl, Leiter Projektrealisierung, und Bastian Schmal überreichten den Gewinn.

„V

ertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“, gemäß seinem Leitspruch kontrolliert Josef Eberl die Erträge seine Photovoltaikanlage regelmäßig. Jetzt übernimmt diese Aufgabe das Diagnosesystem SolarLog, das Eberl bei der Volthaus-Verlosung am Gallimarkt gewann. Das Gerät stellt die Stromproduktion rund um die Uhr auf dem Display sowie über ein eigenes Onlineportal grafisch dar und meldet mögliche Verschattungen oder Störungen umgehend. Volthaus-Projektleiter Bastian Schmal und Josef Schwertl, Leiter Projektrealisierung, gratulierten dem Gewinner. „Auf Grund der permanenten Überprüfung der Photovoltaikanlage können Ausfälle innerhalb kurzer Zeit behoben werden. Das sichert Erträge und Renditen“, sind beide überzeugt. Zudem erhalte man Prognosen der Erträge des laufenden Jahres sowie aussagekräftige Informationen zur CO2-Einsparung. Josef Eberl nahm im Oktober 2006 seine 14,52 kWp-Anlage in Berglern in Betrieb. 73.400 Kilowattstunden Strom erwirtschaftete er seitdem. Die Investition in Photovoltaik hat sich seiner Aussage nach gelohnt: „Wir haben die Anlage finanziert, mit der Zeit zahlt sie sich von selber ab.“ Dass der Berglerner das Gerät im Wert von 700 Euro gewann, verdankt er seinem Interesse für den Sonnenstrom. Am Volthaus-Stand des Gallimarkts informierte er sich über Trends der Branche und füllte eine von mehreren Hundert Karten der Verlosungsaktion aus.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Kommentare