Schwimm- und Erlebnisbad Wolnzach

Zum Ferienstart ab ins kühle Nass!

Plantschen bei sommerlichen Temperaturen ist auch in Zeiten von Corona möglich - aber mit Abstand! 

Vorab zum Ferienstart gibt es für Jugendliche ab zwölf Jahren eine gute Nachricht aus dem Wolnzacher Schwimm- und Erlebnisbad: Sie dürfen auch ohne Begleitung eines Erwachsenen kommen. Seit Beginn der späten Badesaison ging das Schwimm- & Erlebnisbad Wolnzach einen anderen Weg als viele andere Freibäder.

So gibt es dort keine „Zeitblöcke“ die den Einlass auf ein paar Stunden beschränken und nur die Anzahl von Personen ins Bad lassen, die gleichzeitig auch in die Becken dürfen. „Wir sind der Meinung, auf unserer Anlage im Schwimm- & Erlebnisbad Wolnzach kann man sich auch außerhalb der Becken erholen und entspannen. Unsere großzügige Liegewiese, der Kinderspielplatz, der Minigolfplatz und die gute Gastronomie vom „Da Pippo Beach“ machen einen Ferientag zu einem echten Urlaubstag“, verspricht Schwimmbadchef Hans Widmann.

Gerade wegen des schönen Wetters, das hoffentlich noch lange anhält, hat Widmann noch eine Bitte: „Wir lassen viermal mehr Besucher in unser Schwimm- & Erlebnisbad als Personen zugleich in den Becken sein dürfen. Dies kann dazu führen, dass unsere Mitarbeiter die Badeplatte vorübergehend sperren müssen und euch durch Lautsprecherdurchsagen auch darauf hinweisen. Nun ist Solidarität untereinander gefragt. Wenn andere Badegäste warten, um auch ins Becken gehen zu können, sollte man vielleicht drüber nachdenken, ob man sich nicht vielleicht einen Cappuccino kauft, von außen ins Becken schaut und sich selbst für diese gute Tat loben kann.“

Gleiches gilt für die Maskenpflicht und die Registrierung. Hier werden die Badegäste weiterhin gebeten, die Maskenpflicht, die Abstandseinhaltung und die Registrierung vorbildlich durchzuführen. Denn es kommt immer wieder zu verdeckten Kontrollen und sollten die Verstöße zu viel werden, könnte sich das für uns alle, sowohl Badegäste als auch Betreiber sehr negativ auswirken.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Kommentare