Saisonverlängerung

Finaler Badetag am Sonntag: Freibad Mainburg verlängert die Saison

Bis zum 27. September darf noch im Mainburger Freibad geplanscht werden.

Der sonnige Spätsommer beschert eine nochmalige Verlängerung der Freibadsaison – der letzte Öffnungstag am kommenden Sonntag, 27. September.

Zuerst durfte das Freibad Mainburg wegen der Corona-Beschränkungen nicht geöffnet werden, dann spielte das Wetter bei der Öffnung nicht mit. Zumindest der Herbst zeigt sich aber von seiner besten Seite, so dass das Stadtunternehmen Mainburg (SUM) die Öffnung des Freibads nochmals um eine Woche verlängert hat.

„Wir möchten uns damit auch bei unseren treuen Badegästen bedanken, die allen Auflagen zum Trotz unser Bad in dieser Saison besucht haben“, so SUM-Vorstand Christian Winklmaier. Schwimmmeister Sepp Brücklmaier und seine Mitarbeiterin Tanja Besner blicken auf eine ungewöhnliche, am Ende aber doch gelungene Saison zurück.

Alle hoffen auf einen unbeschwerten Badebesuch 2021

Ihrem Eindruck zufolge wurden die für diese Saison geltenden Regelungen zum Hygieneschutz von den Besuchern gut beherzigt, ohne dass vor allem für die Kinder der Spaßfaktor auf der Strecke geblieben ist. Nicht wenige Besucher würden sich sogar wünschen, die Regeln im Schwimmerbecken mit den eingezogenen Leinen auch zukünftig beizubehalten. Für die nächste Saison erhoffen sich alle Beteiligten natürlich wieder den unbeschwerten Badebetrieb vergangener Jahre – dann auch mit der eigentlich für diese Saison geplanten Wasserkletterwand, die aufgrund mehrmaliger Lieferverzögerung nun zum Ende des Jahres geliefert werden soll.

Nochmals möchte das Stadtunternehmen Mainburg darauf hinweisen, dass die personalisierten Chipkarten bis zur nächsten Saison nicht zurückgegeben werden. Falls entgegen der Hoffnung aller Beteiligten immer noch eine persönliche Registrierung der Badegäste erforderlich sein sollte, können diese unkompliziert weiter genutzt werden und müssen nicht zeitaufwändig neu bearbeitet werden. So die Pflicht zur Registrierung der Badegäste entfällt, können die Karten auch in der nächsten Saison zurückgegeben und das Pfand ausbezahlt werden.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Abstrichzentren in Kelheim und Mainburg: Corona-Termin-Check
Abstrichzentren in Kelheim und Mainburg: Corona-Termin-Check

Kommentare