Neues Angebot

Mit dem Freizeitbus die Region bis nach Freising entdecken

Landrat Neuemeyer Hannelore Langwieser und Landrat Helmut Petz
+
Landrat Martin Neumeyer, 2. Bürgermeisterin Hannelore Langwieser sowie Landrat Helmut Petz bei der Eröffnung der neuen Freizeitbuslinie von Mainburg weiter nach Freising.

Groß und bunt werden Sehenswürdigkeiten des Landkreises Kelheim, wie beispielsweise die Befreiungshalle, der Donaudurchbruch und Kloster Weltenburg, auf dem Freizeitbus der Linie 6030 beworben. Bald schon sollen auch Highlights des Landkreises Freising dazu kommen, verspricht Landrat Martin Neumeyer.

Seit Samstag führt die Linie nämlich von Mainburg aus über die Landkreisgrenze weiter bis nach Freising.

In der neuen Freizeitbus-Linie 6030 wurden die im Landkreis Kelheim bereits etablierten Linien „Mitte“ (Kelheim – Abensberg) und „Süd“ (Abensberg – Mainburg) zusammengefasst, beschleunigt und um die Haltestelle Freising erweitert.

Zur Feier der Jubiläumsfahrt hatte Landrat Martin Neumeyer am vergangenen Samstag seinen Freisinger Kollegen Helmut Petz und die 2. Bürgermeisterin Hannelore Langwieser sowie Vertreter aus den Bereichen Tourismus, Verkehr und Presse an den Busbahnhof nach Mainburg geladen. Landrat Neumeyer zeigte sich sehr erfreut über die Angebotsverbesserungen auf der neuen Linie, „die mit der Ausweitung nach Freising noch zusätzlich an Attraktivität gewonnen habe“. „Dieses Angebot entspreche dem ökologischen Gedanken und wachsenden Tourismus in der Region“, so Martin Neumeyer. Neben der neuaufgelegten Freizeitbusbroschüre mit zahlreichen Ausflugstipps und den handlichen Faltfahrplänen verwies Landrat Neumeyer auch auf die im Landratsamt erhältlichen Freizeitbus-Gutscheine, mit denen „Freizeit verschenkt“ werden könne.

Im Beisein der geladenen Gäste gaben die beiden Landräte Neumeyer und Petz sowie 2. Bürgermeisterin Langwieser mit dem Durchtrennen des roten Bandes die Linie 6030 schließlich symbolisch zur Fahrt frei und traten im Anschluss daran die 35-minütige Jubiläumsfahrt nach Freising an.

Römer- und Hopfentour führt bis nach Freising

In Freising angekommen, hieß auch Landrat Petz seine Gäste bei schönem Wetter am Busbahnhof nochmals herzlich willkommen. „Es gibt viel zu erleben in unserer gemeinsamen Kulturlandschaft“, so Helmut Petz. Deshalb sei er auch sehr glücklich, dass sich Freising an das Projekt, in dem viel Herzblut stecke, „anhängen“ konnte.

Auf der sogenannten „Römer- und Hopfentour“ führt die neue Linie 6030 von Kelheim nach Weltenburg, Eining, Bad Gögging, Neustadt an der Donau, Abensberg, Siegenburg, Ratzenhofen und Mainburg bis nach Freising. Im Zuge der Neuplanung wurde die Strecke optimiert und der Fahrplan noch attraktiver, ohne umständliche und zeitraubende Umstiege gestaltet. Wie die Freizeitbus-Linie 6010 (Regensburg – Dollnstein) verkehrt auch die Linie 6030 mit einem Anhänger, auf dem 18 Fahrräder transportiert werden können - saisonal an allen Wochenenden und Feiertagen bis zum 3. Oktober.

Nun muss das Angebot, das zunächst ein Jahr zur Probe läuft, auch angenommen werden. Hierfür wollen die beiden Landräte Neumeyer und Petz kräftig die Werbetrommel rühren.

Die Freizeitbusbroschüren und Faltpläne sind im Landratsamt Kelheim sowie in den Tourist-Informationen des Landkreises erhältlich. Mehr Infos auch unter www.freizeitbusse.de.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare