Auf geht’s zur Wolnzacher Auffahrtsdult!

Im Wonnemonat Mai macht der Marktbummel gleich doppelt so viel Spaß wie im oft noch kalten Frühjahr oder im windigen Herbst. Die Auffahrtsdult in Wolnzach bietet dazu am Sonntag ausgiebig Gelegenheit. Zumal die örtlichen Geschäfte nachmittags zum verkaufsoffenen Sonntag einladen. Foto: Mader

Die

Auffahrtsdult, wie seit Jahrhunderten der Mai-Jahrmarkt in Wolnzach genannt wird, dürfte am Sonntag wieder zum Anziehungspunkt für die ganze Region werden - das beinahe schon gewohnt gute „Wolnzacher Wetter“ natürlich vorausgesetzt. Bereits in den Vormittagsstunden schlagen zahlreiche Fieranten ihre Verkaufsstände im Marktzentrum auf und spätestens ab Mittag setzt dann üblicherweise der große Publikums-Run ein. Dann nämlich - von 13 bis 17 Uhr - machen auch die örtlichen Fachgeschäfte ihre Ladentüren auf. Kompetente Beratung und spezielle Dultangebote sind in Wolnzach selbstverständlich. Umrahmt wird die Auffahrtsdult in der Hopfenmetropole auch heuer von einigen anderen Veranstaltungen. So ist zum Beispiel der Dulttermin traditionell der geeignete Zeitpunkt für die Jahresausstellung des Kunst- und Hobhykreises Wolnzach. Diese wird bereits am Freitag, 27. Mai, um 19 Uhr mit der Vernissage im Deutschen Hopfenmuseum eröffnet und ist dort am Samstag, 28. Mai, und am Marktsonntag, 29. Mai, jeweils von 10 bis 17 Uhr zu sehen. Gut zum Dultsonntag passt auch der Tag der offenen Tür, zu dem die evangelisch-lutherische Gemeinde ins Gemeindezentrum ihrer erst vor drei Jahren eingeweihten Auferstehungskirche einlädt.

Auch interessant:

Kommentare