Im dritten Anlauf restlos ausverkauft

Der Ball der Hallertau - Ein rauschendes Fest

Schirmherr Bürgermeister Ecker beim Eröffnungstanz mit Hopfenkönigin Katharina Maier.

Bereits zum dritten Mal veranstaltete die Narrhalla Au zusammen mit dem Hopfenland Hallertau Tourismus den großen Ball der Hallertau. Die Auer Hopfenlandhalle war am Samstagabend bis auf den letzten Platz gefüllt und so wurde deutlich, dass die Organisatoren hier einen guten Riecher hatten.

Bereits im Vorfeld hatte die Narrhalla viel Prominenz angekündigt. Zwar musste Bundestagsabgeordneter Irlstorfer krankheitsbedingt fern bleiben, doch das tat der Stimmung am Politiker-Tisch keinen Abbruch. Schirmherr Bürgermeister Ecker und Pfaffenhofens Landrat Martin Wolf in seiner Doppelfunktion als Vorsitzender des Hopfenland Vereins hielten die Eröffnungsreden. Gemeinsam mit Hopfenkönigin Katharina Maier begrüßten sie die vielen Tänzerinnen und Tänzer. Tanzkreise aus Moosburg, Freising, Kelheim und sogar aus dem münchner Raum waren gekommen um zur ausgezeichneten Musik von Michael Eberweins Tanzorchester EM ZWO das Tanzbein zu schwingen.

Die Tanzfläche war zu jeder Zeit sehr gut gefüllt und zwischen den Runden bot ein buntes Unterhaltungsprogramm die perfekte Mischung. Ob P’Auer Dancers, die Osseltshauser Schäffler oder das Auer Prinzenpaar samt Garde, jeder Auftritt kam gut an. Gespannt waren alle freilich auf die Hopfen-Tombola. Die Veranstalter verlosten sechs tolle Preise aus der Hallertau. Die Gewinner durften sich über ein CD-Paket des Duos Sauglocknläutn, einige Liter Auer Bier, eine Auer Marktführung, ein Geschenkset des Bierliqueurs Heiland, einen Ausritt in die Hopfengärten mit Hopfenlandcowboy Christian Dörfler und einen Wellness Gutschein vom Stadlerhof im Wert von 90 Euro freuen.

Nach Mitternacht zeigte die Narrhalla noch ihr Showprogramm und überließ das Parkett anschließend wieder den Tanzwütigen, von denen schon so mancher seinen Füßen Raum gegeben hatte und kurzerhand barfuß weitertanzte. Eberweins EM ZWO durfte den Ball erst nach mehreren Zugaben beenden. Und so fand dieser einzigartige Ball, der seinesgleichen sucht, erst um drei Uhr morgens sein Ende. Die Narrhalla Au freut sich schon wieder auf den nächsten Ball der Hallertau am 8. Februar 2020.“ 

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Pilger leiden unter der großen Hitze
Pilger leiden unter der großen Hitze
Schwitzen für den guten Zweck
Schwitzen für den guten Zweck
Das Auto kostenlos prüfen lassen
Das Auto kostenlos prüfen lassen
Quer durch die Gemeinde
Quer durch die Gemeinde

Kommentare