Aktuelle Lage im ´Landkreis Kelheim

Hinweise für jeden: Die Neue Aufkleber-Aktion „HAHA“

+
Landrat Martin Neumeyer zeigt die neuen „HAHA“-Aufkleber, die bereits an alle Schulen im Landkreis verteilt wurden. 

Bisher sind insgesamt im Landkreis Kelheim 445 positive Corona-Fälle registriert und 33 Personen verstorben. 409 Personen wurden seit Bekanntwerden des ersten Falls im Landkreis Kelheim aus der häuslichen Quarantäne entlassen und gelten damit als genesen. Damit sind 92 Prozent der bisher Infizierten bereits wieder gesund!

Landkreis-  Vorsorglich werden alle Patienten mit Corona-verdächtigen Symptomen, die ins Krankenhaus eingeliefert werden, auf das Coronavirus getestet, teilt das Gesundheitsamt mit. So lange aber kein Testergebnis vorliegt, bleibt der Patient in einer isolierten Corona-Station und fließt damit in die Corona-Statistik des Gesundheitsamtes mit ein. 

Aufkleber-Aktion und Helden des Alltags

Das Landratsamt Kelheim weist darauf hin, dass es laut Gesundheitsamt aktuell keine bedeutsame Häufung von Fallzahlen im Landkreis Kelheim gibt das bedeutet, die Anzahl der Infizierten ist in keiner der Gemeinden im Landkreis Kelheim signifikant anders. 

Das Landratsamt Kelheim weist auf die Aufkleber-Aktion „HAHA“ hin. Die Abkürzung „HAHA“ steht für „Händewaschen, Abstand, Hygiene, Alltagsmaske“. Die Aufkleber wurden bereits an alle Schulen im Landkreis Kelheim verteilt. Auf Wunsch können die Aufkleber gerne vom Landratsamt zugeschickt werden.

Eine Übersicht über die schrittweisen Erleichterungen bei den beschlossenen Maßnahmen in der Corona-Pandemie (Allgemeine Ausgangsbeschränkung entfällt, Erleichterungen bei Besuchsverbot in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Altenheimen, maßvolle Öffnung bei Hotellerie und Gastronomie) des Freistaats Bayern ist auf der Homepage der Bayerischen Staatsregierung zu finden. 

Des Weiteren ist eine Übersicht über den Bericht aus der Kabinettssitzung vom 12. Mai (Konzepte zum weiteren Vorgehen in der Corona-Krise, Innenministerium erarbeitet Konzept zur infektionsschutzkonformen Durchführung von Versammlungen, Stufenweise Öffnung der Gastronomie, Zulassung des Spielbetriebs der ersten und zweiten Fußballbundesliga, Maskenpflicht auch im Fernverkehr, Vierte Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wird bis zum 29. Mai verlängert. 

Die Aufkleber „Einsicht, Rücksicht, Zuversicht“ sind weiterhin in allen Gemeinden und am Landratsamt Kelheim erhältlich. Sie eignen sich zur Auslage im Einzelhandel (Metzgereien, Bäckereien) und in den örtlichen Nahversorgern. Auf Wunsch können die Aufkleber auch gerne vom Landratsamt zugeschickt werden. Aufkleber-Aktion „Helden des Alltags“

Auch die Aufkleber zu „Helden des Alltags“ sind weiterhin in allen Gemeinden und am Landratsamt Kelheim erhältlich. Sie eignen sich zur Auslage im Einzelhandel (Metzgereien, Bäckereien) und in den örtlichen Nahversorgern. 

Auf Wunsch können die Aufkleber auch gerne vom Landratsamt zugeschickt werden. Das Landratsamt Kelheim weist darauf hin, dass das Bürger- telefon des Landratsamtes von Montag bis Donnerstag von acht bis 16 Uhr und am Freitag von acht bis zwölf Uhr unter Telefon 09441/2073112 besetzt ist. Des Weiteren weist das Landratsamt darauf hin, dass die Bayerische Staatsregierung eine Corona-Hotline eingerichtet hat. Die Telefonnummer 089/122 220 ist täglich, auch an den Wochenenden, von acht bis 18 Uhr erreichbar.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Tegernbacher Freibad soll über zwei Millonen Euro kosten
Tegernbacher Freibad soll über zwei Millonen Euro kosten
Spatenstich am beruflichen Schulzentrum: Startschuss für die Generalsanierung
Spatenstich am beruflichen Schulzentrum: Startschuss für die Generalsanierung
Barth-Haas schafft Online-Plattform zur Vermittlung
Barth-Haas schafft Online-Plattform zur Vermittlung
Vom 4. bis 24. Juli: Stadtradeln für ein gutes Klima
Vom 4. bis 24. Juli: Stadtradeln für ein gutes Klima

Kommentare