Hohe Auszeichnung für Bezirkstagschef

(ma)

· Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer überreichte letzte Woche das vom Bundespräsidenten Christian Wulff verliehene Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen eines Festakts in der Bayerischen Staatskanzlei an Niederbayerns Bezirkstagspräsident Manfred Hölzlein. Ministerpräsident Seehofer würdigte dabei dessen herausragenden Leistungen für unser Gemeinwesen: „Herr Hölzlein zeichnet sich seit Jahrzehnten durch hohe fachliche Qualifikation und großen persönlichen Einsatz zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in Niederbayern und darüber hinaus aus. Herr Hölzlein ist eine Persönlichkeit, die mit ihrer Weitsicht und Tatkraft Bedeutendes für die Allgemeinheit erbracht hat.“ Manfred Hölzlein (68 Jahre) kann eine beeindruckende Lebensleistung in seinem Beruf als Richter bzw. Staatsanwalt, im Rat der Stadt Landshut, dem er seit 1972 angehört, sowie im ehrenamtlichen Bezirkstag (seit 1974), dem niederbayerischen Parlament, vorweisen. Seit Oktober 1998 amtiert er als Bezirkstagspräsident von Niederbayern und seit 2003 ist er auch Präsident des Verbandes der bayerischen Bezirke. Vor allem die Frühversorgung von psychisch Kranken durch ambuante Dienste sowie die Nachsorge ehemaliger Patienten liegen ihm sehr am Herzen. Foto: ma

Auch interessant:

Kommentare