1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Hallertau

Die Bayerischen Meister stehen fest

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Spannendes Halbfinale:  Jordan Haarpaintner (vorne im Bild) holte sich die Titel Bayerischer und Hallertauer Meister U19. Auf dem Rad hinter ihm ist Arnd Schneider, der neue Bayerischer Meister.

Vor wenigen Tagen wurde im Sportpark Au in Seysdorf bei Au in der Hallertau die zweite Bayerische Meisterschaft im Indoor Duathlon ausgetragen. Hierbei haben die Athleten wieder einmal alles gegeben was ihre Ausdauer und Muskelkraft hergab. Denn bei der Kombination aus Radeln und Rudern ist beides in einem sehr hohen Maß erforderlich. Aber auch eine wohl überlegte Taktik wurde abverlangt.

Denn schließlich musste man bei den Vorläufen gut genug sein, um weiter ins Halbfinale zu kommen, sich aber auch noch Kräfte sparen, um sich dort noch eine Plazierung fürs Finale zu sichern. Und hier wurde es dann ganz schön eng. Bei mehreren Athleten fehlten nur ein paar Sekunden zur Qualifikation fürs Finale. Bei Michael Klement, Triathlet aus Mainburg, fehlte sogar nur eine Sekunde. Die Finalläufe waren von hochkarätigen Sportlern belegt. Wie etwa Thomas Schröpfer von der Rudergesellschaft München 1972. Er ruderte bereits im DRV-Nationalkader bei Weltmeisterschaften auf die Plätze drei, vier und fünf und holte sich viermal Gold, dreimal Silber und fünfmal Bronze bei Deutschen Meisterschaften. Zudem war er 15 Mal Bayerischer Meister. Er lieferte sich auf der Ruderdistanz ein Kopf an Kopf Rennen mit Arnd Schneider, Triathlet vom Team Fruchtzwerge aus Feucht bei Nürnberg. Dieser ist amtierender Europameister, Deutscher Meister und Dritter in der Weltmeisterschaft im Ergometerrudern. Im Halbfinallauf der Herren zeigte Jordan Haarpaintner, Mountainbike Lizenzfahrer vom Sportpark Au mit seinen nur 17 Jahren der Herrenklasse „wo der Hammer hängt“. Er konnte sich in diesem Lauf vor seine extrem starken Kontrahenten auf Platz eins setzen. Mit einer sensationellen persönlichen Leistung auf dem Radergometer sicherte er sich damit einen Platz im Finallauf. Dort musste Jordan dann leider Tribut zollen. Er hatte zwischenzeitlich noch den Generationscup bestritten und somit ein Rennen mehr in den Knochen und in den Muskeln als seine Mitbestreiter. Im Finale befand er sich nach mehr als der Hälfte in der ersten Ruderstrecke noch mit an der Spitze. Doch dann krampfte beim Rudern sein rechter Unterarm und beim Radfahren schließlich auch noch die Wade. Er beendete das Rennen als Sechster in der Gesamtwertung. Die Stimmung war während des gesamten Wettkampfs sensationell. Sie wurde neben der lautstarken Unterstützung der Zuschauer auch von sehr viel sportlicher Haltung unter den Athleten getragen. Eine große Achtung von allen Anwesenden erhielt Horst Schwanke vom Team Fünfseenradler aus Starnberg, der mit seinen 62 Jahren der älteste Teilnehmer war. In der Klasse Ü50 kam er auf den zweiten Patz. Aber auch er ist kein unbeschriebenes Blatt. Er ist amtierender Deutscher Meister im Ergometerrudern in seiner Altersklasse. Es gab auch neue Bestzeiten: Auf dem Radergometer setzte Christoph Pielenz mit 11,41 Minuten auf 7,4 km eine neue Marke. Im Rudern konnte Thomas Schröpfer mit 10,25 auf 2x1500 Meter seinen eigenen Rekord vom Vorjahr um drei Sekunden verbessern.Doch keiner von beiden schaffte den Gesamtsieg. Sieger wurde der Triathlet Arnd Schneider. Er war in der Kombination einfach besser und hat nur um eine halbe Sekunde die Gesamtbestzeit von Alrik Selle vom Vorjahr verfehlt. Bei den Damen setzte die Siegerin Sandra Sumerauer eine sensationelle neue Gesamtbestzeit. Als ehemalige Team Adidas Fahrerin belegte sie im Mixed Team bei dem legendären Mountainbikerennen Cape Epic in Südafrika bereits den vierten Platz. In Au konnte sie jetzt ihre Frauenpower noch mal kräftig unter Beweis stellen. Hallertauer Meister wurden Peter Neumeier, Gabi Meier, Jordan Haarpaintner und Artur Gunther. Den Generation Cup sicherten sich das Vater/Sohn Duo Andreas und Jordan Haarpaintner. Den Teampokal holte sich in diesem Jahr zum ersten Mal das Mountainbiketeam Medsport.eu 1 aus Olching bei München. Die ausführlichen Ergebnislisten sind auf www.sportpark-au.de/events einzusehen.

Auch interessant

Kommentare