Trotz Corona wird in die Pedale getreten

Vom 4. bis 24. Juli: Stadtradeln für ein gutes Klima

PantherMedia D8131134
+
Egal ob beruflich oder privat: beim Stadtradeln zählt jeder Kilometer! 

Wolnzach ist dieses Jahr wieder beim Stadtradeln dabei! Auch wenn das Stadtradeln heuer unter den Vorzeichen des Coronavirus und den damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen steht, wird vom 4. bis 24. Juli im gesamten Landkreis Pfaffenhofen/Ilm trotzdem für ein gutes Klima geradelt!

Wolnzach- Wolnzach ist dieses Jahr wieder beim Stadtradeln, der mittlerweile weltgrößten Fahrradkampagne, dabei! Vom 4. bis 24. Juli wird im gesamten Landkreis Pfaffenhofen/Ilm und auch in Wolnzach geradelt! Beim Stadtradeln geht es darum, an 21 Tagen für mehr Radförderung, Klimaschutz und lebenswerte Kommunen in die Pedale zu treten. Egal ob beruflich oder privat – jeder Kilometer zählt. 

Mitmachen und Kilometer sammeln

Teilnehmen kann jeder, der in Wolnzach wohnt, arbeitet, zur Schule geht oder einem Verein angehört. So geht´s: Einfach auf stadtradeln.de anmelden und einem Team beitreten. Oder gleich ein eigenes Team gründen. Die geradelten Kilometer werden dann in einen Online-Radlkalender eingetragen. Alle Informationen zur Registrierung, den Zwischenständen und Ergebnissen gibt es auf stadtradeln.de und Social Media. Auch wenn das Stadtradeln in diesem Jahr unter den Vorzeichen des Coronavirus und den damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen steht, wird trotzdem geradelt. 

Denn nach wie vor zählt der Aspekt des Klimaschutzes: Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden. 

Außerdem ist das Rad gerade in diesen Tagen eine gute Alternative zum ÖPNV und in vielen Fällen dem Auto vorzuziehen. Das Radeln bietet außerdem die Möglichkeit, sich weiterhin an der frischen Luft zu bewegen und Ausflüge zu unternehmen. Das fördert nicht nur die Gesundheit, sondern hilft auch, der mit der Einschränkung des öffentlichen Lebens einhergehenden Langeweile ein wenig entgegenzuwirken, ohne dass es dabei zu engem zwischenmenschlichen Kontakt kommt. Also rein in die Pedale und mitmachen beim diesjährigen Stadtradeln!

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Hilfe um zu helfen: Das BRK sucht Fördermitglieder
Hilfe um zu helfen: Das BRK sucht Fördermitglieder
Haushalt des Marktes Au: Teure Projekte trotz kleiner Etats
Haushalt des Marktes Au: Teure Projekte trotz kleiner Etats
Marktführung in Au: Zusatztermin wegen hoher Nachfrage
Marktführung in Au: Zusatztermin wegen hoher Nachfrage
Caritas Kelheim: Mit dem E-Mobil sauber und günstig unterwegs
Caritas Kelheim: Mit dem E-Mobil sauber und günstig unterwegs

Kommentare