Kirchenaustritte wieder abgenommen

(hr)

· Der Pfarrstatistik des abgelaufenen Jahres ist zu entnehmen, dass sich die Zahl der Kirchenaustritte im Vergleich zu den Vorjahren wieder auf den „Durchschnittswert“ bis 2009 eingependelt hat. Mit Stand 7. Dezember 2011 haben 19 Pfarrangehörige der Katholischen Pfarrgemeinde „Zu Unserer Lieben Frau“ den Rücken gekehrt. Das Jahr 2010 war mit 41 Austritten bzw. Übertritten zu andern Religionsgemeinschaften ein negativer Ausreißer und gleichzeitig der höchste Wert der zurückliegenden Jahre. Den Austritten im abgelaufenen Jahr stand lediglich eine (Wieder-)Aufnahmen gegenüber (2010 waren es zwei Personen). Insgesamt gehören 4.820 Katholiken zur Pfarrgemeinde; im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es noch 4.884. Mitte dieses Jahrzehnts lag die Zahl der Gemeindemitglieder schon mal bei 5.168. Rückläufig ist auch die Zahl derer, die den Gottesdienst mitfeiern. Waren es 2008 830 Gläubige, 2009 durchschnittlich 849 und im Jahr 2010 841 Kirchgänger, so sind es aktuell nur noch 761 Gottesdienstbesucher. Die Zahl der Taufen ist hingegen wieder angestiegen. Im aktuellen Statistikzeitraum schlagen 31 Kinder zu Buche, die das Sakrament empfangen haben. Im Vergleichsjahr 2010 waren es lediglich 25 Kinder, in den vier Jahren zuvor waren es 42, zweimal 36 und 37 Täuflinge. Die Erstkommunion feierten im Frühjahr 2011 insgesamt 38 Buben und Mädchen. Auch hier hinkt das Ergebnis im Vergleich zu den Vorjahren (zwischen 47 und 72 Erstkommunikanten) hinterher. Bei den Trauungen gibt es nichts Neues zu vermelden. Erneut sind lediglich drei Paare an den Altar getreten, um sich das Ja-Wort zu geben. Zu Grabe getragen wurden im abgelaufenen Jahr 48 Pfarrangehörige, ähnlich viel wie in den Jahren zuvor.

Auch interessant:

Meistgelesen

Ab Freitag gehts auf zur "Männerwallfahrt"
Ab Freitag gehts auf zur "Männerwallfahrt"
"Der Hopfen bestimmt meinen Arbeitsalltag"
"Der Hopfen bestimmt meinen Arbeitsalltag"
Der FC Mainburg bittet zum Tanz aufs Parkett
Der FC Mainburg bittet zum Tanz aufs Parkett
„Großkopferte sind auch nur Menschen“
„Großkopferte sind auch nur Menschen“

Kommentare