Auf der der "Spitzer-Erlebniswiese"

Kreativität-Stammtisch: Jung und Alt bastelt für Halloween

+
Ein Kreativstammtisch für Erwachsene findet am kommenden Freitag, 16. Oktober auf der „Spitzer Erlebniswiese“ statt.

Auch unter Einhaltung der AHA-Regeln kann auf Spitz Kreativität entfaltet werden: Unter dem Motto „Halloween“ findet am kommenden Freitag, 16. Oktober, ein Kreativstammtisch für Erwachsene statt. Einen Tag später, am Samstag, 17. Oktober, können Kinder ab zwei Jahren nachmittags losbasteln.

„Lasst uns wieder kreativ werden“, so liest sich der Leitsatz von Erlebnisbäuerin Monika Wimmers aktuellem Herbstprogramm. Im großzügig gestalteten Bastelraum im Hofbereich auf Spitz können sich die Teilnehmer der Kreativkurse ideal unter Einhaltung der Abstandsregeln bewegen.

Deshalb ist der Kreativ-Stammtisch der „Spitzer Erlebniswiese“ trotz Abstand eine gemütliche Sache. Wetterunabhängig bietet der Veranstaltungsraum der Familie Wimmer viel Platz zum Werken und Gestalten. Von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr sind am Freitag bastelfreudige Damen und Herren eingeladen, aus Hopfensäulen oder Brettern gruselige oder fröhliche Halloween-Deko herzustellen.

Gruselige Begleiter zu Halloween

Kürbis, Mumie und Co. aus Holz grüßen dann zu Halloween an der Haustüre. Tags darauf dürfen kleine Bastelfans ab zwei Jahren am 17. Oktober, zwischen 14 und 16 Uhr ihre eigene bewegliche Mini-Mumie herstellen. Je nach Alter darf die Puppe dann noch mehr oder weniger gruselig verziert werden.

Bei Kindern unter drei Jahren sollte eine Begleitperson anwesend sein, größere Kinder dürfen auch gerne alleine werkeln und malen. Anmeldungen für beide Veranstaltungen sind unter Telefon 08754/366 oder Info@spitzer-erlebniswiese.de möglich. Bitte beachten: eine Anmeldung ist verbindlich!

Auf Grund der derzeitigen Lage wird darauf hingewiesen, dass die Durchführung der Veranstaltungen nur unter Berücksichtigung der aktuellen Vorschriften und Hygienemaßnahmen möglich ist.

Kurzfristige Absagen der Veranstaltungen sind leider möglich!  

Auch interessant:

Meistgelesen

Stadt Mainburg ehrt Kreisbrandinspektor Andreas Schöll
Stadt Mainburg ehrt Kreisbrandinspektor Andreas Schöll
Wer will ins Lummerland, Regenbogenland oder Fridolins?
Wer will ins Lummerland, Regenbogenland oder Fridolins?
Ewald Haimerl für Verdienste geehrt
Ewald Haimerl für Verdienste geehrt

Kommentare