Älteste Jahrmarkt in der Stadt

Mainburg: „Eisenmarkt“ und Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt

Am kommenden Sonntag kann in Mainburg geschlendert und eingekauft werden - der „Eisenmarkt“ lädt ein.
+
Am kommenden Sonntag kann in Mainburg geschlendert und eingekauft werden - der „Eisenmarkt“ lädt ein.

Am kommenden Sonntag wird es in der Mainburger Innenstadt wieder eng hergehen. Der Grund hierfür ist der Eisenmarkt mit Verkaufsoffenem Sonntag.

Am kommenden Sonntag wird es in der Mainburger Innenstadt wieder eng hergehen. Der Grund hierfür ist der Eisenmarkt,
mit Verkaufsoffenem Sonntag der nach zwei Jahren wieder ohne Einschränkungen genossen werden kann.

„Eisenmarkt“ in Mainburg: Erste Erwähnung im Jahr 1280

Mainburgs ältester Jahrmarkt, der heuer auf den 15. Mai fällt, wird urkundlich bereits um 1280 in Schleißbach erwähnt. Erst später wurde er auf den Marktplatz verlegt. Der Herzog bekam seinerzeit fünf Schillinge Steuern. Mit dem Recht, einen Markt abzuhalten, war die Bezeichnung des Ortes als „Markt Mainburg“ bereits gegeben.

Am 29. Juni 1397 verlieh Herzog Stephan III. von Ingolstadt den Bürgern von Mainburg das Privileg zwei weitere Märkte abzuhalten. Neben dem Eisenmarkt am vierten Sonntag nach Ostern auch den Kirschmarkt im Juli, der heutzutage zusammen mit dem Hopfenfest abgehalten wird, und den Gallimarkt im Oktober, der 1997 seinen 600. Geburtstag feierte. Der vierte Mainburger Jahrmarkt ist der Fastenmarkt am zweiten Fasten-Sonntag.

„Eisenmarkt“ in Mainburg: 40 Fieranten sind mit dabei

Die „Marktgerechtigkeit“ wurde am 20. Dezember 1551 von Herzog Albrecht V. bestätigt. Für den diesjährigen Eisenmarkt haben sich beim Marktreferat der Stadtverwaltung rund 40 Fieranten angemeldet, die ihr vielfältiges Warensortiment von Arbeitshandschuhen über Putzmittel oder Schnitzmesser bis Zitronenpresse feilbieten, verteilt auf über 400m Standfläche.

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wenn aus Spott plötzlich Neid wird
Hallertau
Wenn aus Spott plötzlich Neid wird
Wenn aus Spott plötzlich Neid wird

Kommentare