Start der Führungen am Sonntag

Die Markt-Strawanza erweitern ihr Programm

Menschengruppe mit Broschüren und Flyern in den Händen
+
Unser Bild zeigt die Auer Markt-Strawanza mit ihrem neuen Programm in Broschüre und auf Plakaten. Die Broschüre wurde vom Markt Au in der Hallertau finanziert. Gestaltung und Design übernahm zweite Vorsitzende Victoria Hausler. Von links: Petra Haug, Susan Deckner, Christa Peter, Evi Sachsenhauser, Peter Sachsenhauser, Alfred Baur, Claudia Ecker, Rita Straßberger.

Auch in diesem Jahr führen die Auer Markt-Strawanza durch den Markt. Zu den bisherigen zahlreichen Themenführungen sind in diesem Jahr neu die Strass´-Tour, Eiskellerführung, die Radtour zu den Gehöften um Au, sowie die Sonderführung „Scharfrichter“ hinzugekommen.

Dafür hat die Kolpingsfamilie, zu der die Markt-Strawanza gehören, ein neues Programmheft erstellt, das mittels Antrag des Vereins an den Gemeinderat vom Markt Au in der Hallertau finanziert wurde. Dieses liegt seit Anfang Juni in den Auer Geschäften aus, sowie in den umliegenden Gemeindezentren. Darin kann man sich zu allen Inhalten der Führungen informieren, also auch zum bisherigen Angebot: Der klassischen Führung, Musikalische Führung mit Ritsch Ermeier, Kirchenführung, Radtour um den Markt, Führungen für Gruppen und der Sonderführung „Hopfazupfatour“.

Alle Termine und Zeiten sind aber auch der Homepage auf www.kolping-au.de einsehbar. Die Bestimmung aufgrund der niedrigen Inzidenzzahlen lassen es derzeit zu, dass alle Führungen, die im Termineinleger aufgeführt sind, durchgeführt werden können. Bitte hierfür aber immer vorab auf der Homepage informieren.

Start der Führungen: Los geht´s mit der Strass-Tour

Am kommenden Sonntag, 13. Juni, startet Evi Sachsenhauser mit der Strass-Tour. Ohne Voranmeldung kann man hier um 16 Uhr zum Treffpunkt am Siegelbrunnen am Marktplatz kommen. Für 90 Minuten wird die Strawanzerin Evi über die namenhaften Straßen von Au erzählen. Dabei kann man viele Fragen los werden, wie „Wer war Erhard Kutschreuther, Namensgeber der gleichheißenden Straße?“ , „Hat die Gabelsberger Straße etwas mit der Bäckerei zu tun?“ . Außerdem erfahren die Gäste Wissenswertes zur Kolpingstraße, des Martin-Luther-Wegs, der Schießstattstraße und weiteren interessanten Straßennamen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen limitiert. Bitte auf die geltenden Corona-Regelungen achten und während kurzen Zeiten des engeren Beisammenseins eine FFP-2 Maske mitbringen. Die Tour ist barrierefrei.

Am Sonntag, 20. Juni, findet dann die Radtour um den Markt um 13 Uhr mit Strawanzerin Claudia Ecker statt und am Sonntag, 27. Juni, die erste Musikalische Führung mit Ritsch Ermeier. Nähere Infos gibt es auf der Homepage oder in der Broschüre.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare