Gelungene Premiere mit Ritsch Ermeier

Marktführung in Au: Zusatztermin wegen hoher Nachfrage

Ritsch Ermeier führt mit seinem Akkordeon nun auch in Au musikalisch durch die Straßen.

Kürzlich fand die erste musikalische Marktführung mit Ritsch Ermeier in Au/Hallertau statt. Rund eineinhalb Stunden führte der bekannte Hallertauer Musikant seine Kollegen und Familie durch den Marktkern.

Kürzlich hatte die Kolpingsfamilie Au zur ersten öffentlichen musikalischen Marktführung eingeladen. Ritsch Ermeierführte die Gäste in zwei Führungen durch den Marktkern, mit im Gepäck: Akkordeon und Stimme.

Ursprünglich war nur eine Uhrzeit für diesen Führungssonntag angesetzt. Nachdem aber nun durch die Hygienemaßnahmen im Umgang mit dem Coronavirus weniger Besucher an einer Führung teilnehmen können (insgesamt 15) hat der Marktstrawanza Ritsch eine zweite Rundtour am selben Tag mit angesetzt.

Ausgebucht - jetzt gibt´s einen Zusatztermin!

Das Interesse für die Führung so groß, dass beide Termine nach kurzer Zeit ausgebucht waren. Nun folgt ein Zusatztermin für diese Saison. Am Sonntag, 12. Juli führt Ermeier mit Gesang und Akkordeon um 13.30 und um 16 Uhr durch Marktkern und in den Eiskeller. Für diese Führung ist eine Anmeldung unter auer-markt-strawanza@kolping-au.de oder unter Telefon 0151 / 287460 51 nötig. Ebenso für die letzte musikalische Führung in diesem Jahr am Sonntag, 20. September.

Ein Highlight für alle Teilnehmer war der Besuch des Eiskellers.

Wer in der Zwischenzeit neugierig auf den Markt und seine geschichtlichen Hintergründe geworden ist, kann bei Marktstrawanza Alfred Baur am kommenden Sonntag, 28. Juni, an der öffentlichen Turnusführung um 15 Uhr ohne Voranmeldung teilnehmen.

Bei hoher Nachfrage steht Marktführerin Elisabeth Linseisen bereit, um spontan zeitversetzt eine weitere Führung anbieten zu können. Treffpunkt ist am Siegelbrunnen am Marktplatz.

Alle Termine, Buchungen individueller Gruppentermine und die Hygienemaßnahmen unter www.kolping-au.de.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Drei Monate mietfrei während Corona: Björn Jessen ist ein "Held des Alltags"
Drei Monate mietfrei während Corona: Björn Jessen ist ein "Held des Alltags"
TSV 1860: Löwen-Fußballschule gastiert beim SV Puttenhausen
TSV 1860: Löwen-Fußballschule gastiert beim SV Puttenhausen
Freilufttheater: KULTURmobil geht auf Reisen
Freilufttheater: KULTURmobil geht auf Reisen
Sanierungen am Krankenhaus Mainburg: Landrat Martin Neumeyer macht sich selbst ein Bild
Sanierungen am Krankenhaus Mainburg: Landrat Martin Neumeyer macht sich selbst ein Bild

Kommentare