Inthronisationsball am Samstag

Die Narrhalla ist im „Mitternachtsfieber“

+
Die Proben laufen für die Narrhalla Au auf Hochtouren. 

Bald geht sie offiziell los: die fünfte Jahreszeit in Au. Seit Juli vergangen Jahres wird bereits fleißig geprobt und der Inthronisation am kommenden Samstag entgegengefiebert. Erfahrungsgemäß ist vor allem der Trainingsendspurt um die Weihnachtszeit samt Jahreswende für alle aktiven Narrhallesen eine sehr stressige Zeit.

So auch heuer. Da heißt es noch die letzten Kostüme fertigen, Schritte verfeinern und sich auf die Generalprobe vorbereiten. Dies ist die zweite Saison unter der 2017 neu gewählten Vorstandschaft. Der langjährige Präsident Markus „Marky“ Keller hatte sich damals zu einer Wiederwahl nicht zur Verfügung gestellt und Robert Rank den Vorsitz übernommen. Heuer fungieren nicht nur wieder viele Präsidiumsmitglieder neben ihren Ämtern noch aktiv als Tänzerinnen und Tänzer in Garde, Mitternachtsshow oder als Trainer sondern auch Rank selbst tanzt – genau wie 2018 – wieder selbst mit. Prinzessin Nina Roggenbuck erfüllt sich mit ihrem Prinzen Torsten Drews ihren ganz persönlichen Faschingstraum. 

Die Proben laufen sehr gut. Dass sie tänzerisch gut harmonieren wussten sie ja bereits von zahlreichen Firmenfeiern, dass sie sich auch in stressigeren Zeiten so gut ergänzen ist natürlich ein absolutes „Zuckerl“. Trotz einiger Ausfälle haben beide stets ihre Truppe motiviert und waren in puncto Trainingsanwesenheit allen ein tolles Vorbild. Das Thema „Mitternachtsfieber“ ist beiden wie auf den Leib geschnitten. Als Vampire zeigen Sie vollen Körpereinsatz und es macht ihnen riesengroßen Spaß.Vor allem der Standardteil samt Walzer hatte es ihnen von Anfang an angetan. Denn beim Standardtanz hatten Sie ja schließlich „zueinander gefunden“. Eine inzwischen tragende Säule der Narrahalla Au sind die P‘Auer Dancers. Unter der Gesamtleitung von Sabine Ewert zeigen die drei Gruppen heuer ihr Programm zu stimmungsvoller Schlagermusik. 

Allen Ballbesucherinnen und Besuchern wird also die perfekte Mischung an Unterhaltung geboten. Am kommenden Samstag zeigen die Kleinen und Großen Narrhallesen zum ersten Mal ihre gesamten Darbietungen. Beginn ist um 20 Uhr in der Hopfenlandhalle Au, Wer für Samstag keine Karten mehr ergattern konnte, aber gerne noch auf einen eleganten schwarz-weiß-Ball gehen möchte, hat noch die Möglichkeit, Karten für den Ball der Hallertau am 2. Februar unter Telefon 0151/51577283 oder per Mail karten@narrhallaau.de zu bekommen.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Pilger leiden unter der großen Hitze
Pilger leiden unter der großen Hitze
Das Auto kostenlos prüfen lassen
Das Auto kostenlos prüfen lassen
Quer durch die Gemeinde
Quer durch die Gemeinde
Schwitzen für den guten Zweck
Schwitzen für den guten Zweck

Kommentare