2000 Euro Preisgeld

"Mobilmacher": Lob und Prämie für den SV Puttenhausen

Michael Gruber, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Ostbayern eG begrüßte neben den niederbayerischen Bezirksvorsitzenden Udo Egleder den Bezirkstagsvizepräsidenten Lothar Höher, vom SV Puttenhausen Thomas Kastner und Bernd Wagner sowie BLSV-Präsidenten Jörg Ammon (v.r.).

Mit dem „BLSV-Fitnesspreis Ostbayern” prämieren die Sportbezirke Niederbayern und Oberpfalz des Bayerischen Landes-Sportverbandes zusammen mit dem Kooperationspartner Sparda-Bank Ostbayern eG im Wettbewerb „Mobilmacher“ die fünf besten Vereinsprojekte im Sport für Anfänger und Wiedereinsteiger mit je 2000 Preisgeld ausgezeichnet.

Mit dabei der SV Puttenhausen, der Ende der vergangenen Woche den symbolischen und echten Scheck bei der offiziellen Ehrung in der Sparda-Bank in Regensburg entgegen nahm. SVP-Schatzmeister Thomas Kastner und Bernd Wagner, der in der vergangenen Spielzeit mit Dennis Trainer die Herrenmannschaften als Trainer betreute, stellten dem Gremium und den weiteren Siegervereinen das „Projekt“ vor: Als sich im vergangenen Winter abzeichnete, dass die Spielerdecke zunehmend knapper wird, war Kreativität gefragt: Wagner suchte den Kontakt zum Therapiezentrum des Prop e.V. in Aiglsdorf, wo rund 40 Bewohner mit Drogenproblematik über ein straffes Rehabilitationsprogramm wieder „resozialisiert“ werden.

Integration als Teil des Programms

„Wir haben das Interesse der Bewohner ausgelotet und dann mit der Einrichtungsleitung die Rahmenbedingungen für eine Einbindung in den Spielbetrieb und ins Vereinsleben des SV Puttenhausen diskutiert“, erklärt Wagner und berichtet über die Bereitschaft des Prop e.V., diese Integration als Teil des individuellen Programms für die Klienten zu gestalten. „Aus zunächst sieben interessierten Sportlern, mit denen wir wegen der Anzahl teilweise in der Einrichtung trainiert haben, haben sich dann vier Kicker herauskristallisiert, die in den Verein eingetreten sind und Spielerpässe erhalten haben.“

Das Bild zeigt SVP-Trainer Bernd Wagner mit Sozialtherapeutin Steffi Toth in der Einrichtung.

Auch wenn Corona bislang keinen Einsatz ermöglichte und drei aus dem Quartett die Einrichtung wieder erfolgreich verlassen haben, soll die Kooperation fortgeführt werden. Mit dem „Mobilmacher“-Fitnesspreis wurden Sportvereine gesucht, die sich darüber Gedanken gemacht haben und denen es schon bisher gelungen ist, mit passenden Angeboten Menschen erfolgreich in Bewegung zu bringen. Um diese Ideen aufzuspüren, haben sich der BLSV und die Sparda-Bank Ostbayern eG zusammengetan und gemeinsam den Wettbewerb „Mobilmacher“ entwickelt.

Preisverleihung bei der Sparda-Bank Zentrale in Regensburg

Das Preisgeld von insgesamt 10000 Euro stellt der Gewinnsparverein der Sparda-Bank Ostbayern zur Verfügung. Bei der Preisverleihung in der Zentrale der Sparda-Bank in Regensburg wurden nun die Sieger-Schecks überreicht. Michael Gruber, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Ostbayern eG: „Vielen Dank für Ihr ehrenamtliches Engagement, das unsere Gesellschaft und unsere Heimat so bereichert. Ohne Menschen wie Sie, die mit Ideen und Tatkraft vorangehen, die ihre Freizeit für Vereinsarbeit opfern und etwas für andere auf die Beine stellen wollen, würde unser Miteinander nicht so gut funktionieren wie es das tut“, so Michael Gruber zu den Gewinnern.

Das Video von TVaktuell gibt´s hier

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Kommentare