Neues Logo für die Mittelschule

Sergen Ipek aus der Klasse 7b (2.v.l.) hat den Siegerentwurf (unten rechts im Bild) beigesteuert, das beste Plakat reichte Bahar Kiosse ein.

(jl)

· Lange hat es gedauert, bis man sich an der Schule zu einem neuen Erkennungszeichen durchringen konnte, schließlich hätte auch das alte gut gepasst. Doch seit dem 1. August 2010 hat die Bildungsanstalt einen neuen Namen: Hallertauer Mittelschule Mainburg. Da bot es sich doch geradezu an, der preisgekrönten Einrichtung auch ein modifiziertes Logo anzupassen. Kunstlehrerin Anita Berger nahm sich der Sache an und startete einen Wettbewerb, an dem sich alle Lehrer und Schüler beteiligen konnten. Die Teilnehmerzahl war schlussendlich äußerst beachtlich. Gleichzeitig war auch noch zu einem Plakatwettbewerb aufgerufen, der ebenfalls großen Anklang vor allem bei den Schülern fand. Die Werke wurden über mehrere Wochen in der Aula ausgestellt und fanden allgemein Beachtung und Bewunderung. Eine Jury aus Angestellten und Lehrern der Schule entschied sich nach langer Beratung für den Logo-Entwurf von Sergen Ipek aus der Klasse 7b. Der junge Türke beherrscht die einschlägigen Programme am Computer beinahe perfekt und nutzt ihn nicht nur zum Spielen. Heraus kam ein Werk, das die Schule und die Stadt herausragend repräsentiert und symbolisiert. Die Farben rot und grün sind sowohl die Stadtfarben Mainburgs als auch die dominierenden Farben im und am Schulhaus. Die Buchstaben stehen als Kürzel für den Namen der Schule und nehmen Formen auf, wie sie im Gebäude und Unterricht häufig vorkommen. Eingekreist wird das Logo vom vollständigen Namen zur einfacheren Erkennung. Als Anerkennung für seine phantasievolle Arbeit wurde Sergen in einer kleinen Feierstunde vor allen Klassensprechern von Rektor Hanns Seidl und Anita Berger ein Preis von 50 Euro überreicht. Der Schüler war sichtlich angetan darüber. Ebenso freuen durfte sich Bahar Kiosse über 50 Euro, die im Plakatwettbewerb den ersten Preis errang. Im Vorab zierte das neue Logo schon die Eintrittskarte für den Abschlussball der 9. Und 10. Klassen. Geplant ist dann zum Schuljahresanfang 2011/12 das neue Logo auf allen offiziellen Schreiben und natürlich auf der Homepage zu verwenden. Auf alle Schüler, Lehrer und Bedienstete wartete dann am Schuljahresanfang noch eine kleine Logo-Überraschung. Etwa 2000 Aufkleber wurden kostenlos an alle Mitglieder der Schulfamilie verteilt.

Auch interessant:

Meistgelesen

Abstrichzentren in Kelheim und Mainburg: Corona-Termin-Check
Abstrichzentren in Kelheim und Mainburg: Corona-Termin-Check

Kommentare