Neujahrskonzert der Marktkapelle

Au/Hallertau (gb

) · Traditionsgemäß veranstaltet die Marktkapelle am 1. Januar ein Konzert der Extraklasse. Ein Event, der zwischenzeitlich weit über die Hallertauer Grenzen hinaus bekannt ist. In diesem Konzert verbirgt sich eine enorme geistige und musikalische Arbeit, die letztendlich an diesem Konzertnachmittag zur Geltung kommt. In den zahlreichen Mittwochsproben und an einem separaten Probentag am Samstag, 7. November, hat 1. Dirigent Thomas Linseisen den Orchestermitgliedern einiges eingeimpft. Den letzten Schliff bekommen die jungen Künstler aber erst beim Probenwochenende vom 18./19./20. Dezember an der Musikakademie in Marktoberdorf/Allgäu. Fünf Musiklehrer unter der Gesamtleitung vom Dirigenten Thomas Linseisen werden an diesem stressigen Wochenende das Orchester auf diesen musikalischen Leckerbissen vorbereiten. Dass das Nachwuchsorchester unter der bewährten Leitung von Verena Bauer auch wieder beim Neujahrskonzert musiziert, ist selbstverständlich. Die Nachwuchskapelle von 25 jungen Musikerinnen und Musikanten ist ein wichtiger Bestandteil für die Marktkapelle. Die treuen Zuhörerinnen und Zuhörer werden auch in diesem Neujahrskonzert wieder von der Leistungssteigerung überzeugt sein. Schließlich garantieren die drei Dirigenten, Thomas Linseisen, Hermann Linseisen und Verena Bauer für einen konzertanten Neujahrsnachmittag. Die Befreiung der Seele vom Alltäglichen, das ist das einzige Programm für alle Instrumentalmusik, es ist ebenso edel wie unendlich. Der Kartenvorverkauf beginnt am Freitag, 11. Dezember an folgenden Stellen: Raiffeisenbank Au Hallertau, Raiffeisenbank Nandlstadt und in Mauern bei der Familie Linseisen.

Meistgelesen

Wolnzach sucht seine „Pistenkönige“
Wolnzach sucht seine „Pistenkönige“
Hohe Auszeichnung für Bezirkstagschef
Hallertau
Hohe Auszeichnung für Bezirkstagschef
Hohe Auszeichnung für Bezirkstagschef
400000 Euro für den Rathausvorplatz
Hallertau
400000 Euro für den Rathausvorplatz
400000 Euro für den Rathausvorplatz
Tafel Abensberg: „Kundenanzahl wird sprunghaft ansteigen“
Hallertau
Tafel Abensberg: „Kundenanzahl wird sprunghaft ansteigen“
Tafel Abensberg: „Kundenanzahl wird sprunghaft ansteigen“

Kommentare