Radsport-Highlight

Radsportstars aus dem In- und Ausland sind seit heute wieder bei der Bayernrundfahrt unterwegs. Auf der sicher spannenden Schlussetappe nach Moosburg durchrasen die Pedaleure am Sonntag gegen 14 Uhr eine Sprintwertung in Mainburg. Unser Bild zeigt den letztjährigen Zieleinlauf in Viechtach. Foto: ma

Seit

dem heutigen Mittwoch ist die Bayernrundfahrt, das inzwischen wichtigste Mehrtagesrennen für Radprofis in Deutschland, wieder durch den Freistaat unterwegs. Mit fast 800 Kilometern, die vom Start in Pfarrkirchen bis zum Zieleinlauf am Sonntag gegen 15.15 Uhr in Moosburg von den internationalen Spitzenfahrern in fünf Tagesetappen unter die Räder genommen werden, handelt es sich um eine der längsten Strecken der Rundfahrt in ihrer über 30-jährigen Geschichte. Viele der Topteams nutzen die Schleife durch Mittelbayern, um sich für die berühmteste Radsport-Veranstaltung der Welt, die Tour de France, einzurollen. Das Spannende für die hiesigen Sportfans: Die womöglich entscheidende letzte Etappe am Sonntag, 29. Mai, führt mitten durch die Hallertau. Vom schwäbischen Friedberg kommend rast der Tross über Pfaffenhofen unter anderem durch Dellnhausen (13.32 Uhr), Au i.d. Hallertau (13.45 Uhr), Rudelzhausen (13.51 Uhr) und Mainburg, wo gegen 14 Uhr in der Freisinger Straße gegenüber dem Busbahnhof eine SDK-Sprintwertung im Tourbuch steht. Bereits am Vormittag steigt in der Hopfenstadt ein Biathlon für Hobbyradler. Mehr auf Seite

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare