1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Hallertau

Stetig steigende Geschäftszahlen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Vorstandsmitglied Florian Maier (l.), Vorstandsvorsitzender Andreas Ehrmaier 2. v. l.) und Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Obster (r.) konnten Stefan Gandorfer (M.) und Peter Neumaier (2. v. r.) zum Verbleib im Aufsichtsrat gratulieren.

Großteils zufrieden mit dem Geschäftsverlauf im vergangenen Jahr zeigte sich Andreas Ehrmaier, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Hallertau, anlässlich der Vertreterversammlung   im Gasthaus Festner. So habe die Bank laut Geschäftsbericht so ziemlich alle gesteckten Ziele erreicht. Auch bei sämtlichen Ratings habe die Bank nur Bestnoten erhalten.

Erfreulicherweise hat sich die Mitgliederzahl im abgelaufenen Geschäftsjahr erhöht, so dass man zum Jahresende 5024 Genossen zählen konnte. Und in den letzten Monaten stieg die Zahl auf über 6000 Mitglieder an. Aus diesem Grund müsse man bei der nächsten Vertreterversammlung noch einige Vertreter dazu wählen. Das Kreditgeschäft stieg in den vergangenen fünf Jahren um rund 50 Prozent an, und die Kundengelder erhöhten sich um 7,2 auf knapp 236 Millionen Euro. Lediglich im Warengeschäft habe man einen leichten Umsatzrückgang zu verzeichnen. Dafür gab es zwei Gründe, erklärte Ehrmaier: Erstens die Rekordernte von 2012, und zweitens das schlechte Wetter hauptsächlich in der ersten Jahreshälfte 2013. So habe die Bank die größten Umsatzeinbußen bei Getreide und Düngemitteln zu verzeichnen, während das Heizöl- und Dieselgeschäft zwar anstieg, den anderen Verlust jedoch nicht wettmachen konnte. 

Dass die Schließung des Lagerhauses in Steinbach und die komplette Schließung der Außenstelle in Reichertshausen aus betriebswirtschaftlichen Gründen erfolgte, erklärte Ehrmaier als wirtschaftliche Notwendigkeit: „Unser strategisches und langfristiges Ziel ist es, an gut erreichbaren Standorten mit hochqualifizierter Beratung unsere Kunden mit Waren zu versorgen.“ Dafür werden künftig auch weitere Standorte außer dem neuen Rudelzhausener Lagerhaus konzentriert. 

Stolz verwies der Vorstandsvorsitzende auf insgesamt 85 Mitarbeiter, die im Bank- und Warengeschäft tätig sind. Davon hielten 42 Mitarbeiter schon mindestens 20 Jahre, 19 mindestens 30 sowie drei schon mehr als 40 Jahre die Treue. Aufgrund der drei-Jahres-Regel mussten zwei Mitglieder des Aufsichtsrates ausscheiden. Peter Neumaier (für den Marktbereich Au zuständig) und Stefan Gandorfer (für den Marktbereich Nandlstadt) wurden von der Vertreterversammlung einstimmig wiedergewählt. Und auch gegen die Gewinnverteilung der Raiffeisenbank Hallertau gab es keine Einsprüche. Auch heuer wieder wird eine Dividende von 4,5 Prozent an die Mitglieder ausgeschüttet und der Rest den Rücklagen zugeführt.  

Auch interessant

Kommentare