Klassik und Kulinarik bestens vereint

Rotary Club Mainburg: Hallertauer Kammerorchester spielt zu Köstlichkeiten auf 

Am Samstag, 14. März, wird in der Ausstellungshalle von Auto Köhler eine Neuauflage unter dem Thema „250 Jahre Beethoven“ stattfinden.

Dass Klassik und Kulinarik bestens miteinander harmonieren, das hat der Rotary Club Mainburg mit den Konzerten des Kammerorchesters Hallertau für die seelische und der Top-Küche von Paul Grasmeier und den Spitzentropfen der Genussmanufaktur Lutzenburger für die leibliche Erbauung schon mehrfach bewiesen. Am Samstag, 14. März, wird in der Ausstellungshalle von Auto Köhler eine Neuauflage stattfinden.

Mainburg- Dass Klassik und Kulinarik bestens miteinander harmonieren, das hat der Rotary Club Mainburg mit den Konzerten des Kammerorchesters Hallertau für die seelische und der Top-Küche von Paul Grasmeier und den Spitzentropfen der Genussmanufaktur Lutzenburger für die leibliche Erbauung schon mehrfach bewiesen. 

Am Samstag, 14. März, wird in der Ausstellungshalle von Auto Köhler eine Neuauflage stattfinden. Thema:„250 Jahre Beethoven“. Das Programm des Abends hat für alle Sinne Großes zu bieten. Für die Ohren zum Beispiel gelangt die Sinfonie Nr.6 in F-Dur, die „Pastorale“, zur Aufführung. Außerdem werden von Felix Mendelsohn-Bartholdy der 1. Satz des Violinkonzerts in e-Moll sowie Stücke von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky und Franz Liszt gespielt werden.

Rotary Club Mainburg: Köstlichkeiten der Extraklasse

Und für die Geschmacksknospen wird es etwa überbackene Krebse, Wiener Schnitzel vom Kalb mit Erdäpfelsalat und Wiener Apfelkuchen geben – traditionell als Fingerfood, damit man auch ja alles probieren kann, einmal oder mehrmals. Vermutlich eher letzteres, denn bekocht werden die Konzertgäste wie schon in den Vorjahren von Paul Grasmeier, der mit seiner Espert-Klause eine Mainburger Institution ist. 

Die passenden Weine und Spirituosen liefert die Genussmanufaktur Lutzenburger – der Name ist Programm. Essen und Trinken wird es ab Einlass, also eine Stunde vor Konzertbeginn geben. Und auch die Bar hat geöffnet – vor allem im Anschluss an das Konzert, open end. Sämtliche Einnahmen aus dem Barbetrieb werden 1:1 in soziale Projekte der Mainburger Rotarier fließen, die Mittelverwendung wird auch vor Ort sichergestellt.

Guter Zweck: Erlös geht an Ghana-Schulprojekt

So unterstützt der Rotary Club Mainburg seit vielen Jahren Schulprojekte in Ghana, zum einen die Premier International School in der Nähe von Accra und seit kurzem zusätzlich die Berufsschule St. Theresa in Chinderi. Hier werden mehrere Hundert Schüler ausgebildet, denn Bildung ist die beste und nachhaltigste Hilfe. Rotary International ist mit seinen regionalen Clubs der älteste Service-Club der Welt. Die Mainburger Dependance wurde 1981 gegründet. 

Wer beim Konzert des Hallertauer Kammerorchesters am 14. März dabei sein will, sollte sich sputen, schließlich sind die Karten stets sehr schnell ausverkauft. Tickets gibt es an der Abendkasse – oder (besser und günstiger) unter kammerorchester@auto-koehler.de sowie in Mainburg direkt bei Auto Köhler, bei Schreibwaren Weinmayer und im Evangelischen Pfarramt.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Abensberg: Rathaus-Baustelle trotzt der Pandemie
Abensberg: Rathaus-Baustelle trotzt der Pandemie
Aufnahmebereich für Covid-19-Patienten: Notaufnahme steht für sämtliche Fälle offen
Aufnahmebereich für Covid-19-Patienten: Notaufnahme steht für sämtliche Fälle offen
Bockerl fahr zua!  zu Gast im Miniaturwunderland Hamburg
Bockerl fahr zua!  zu Gast im Miniaturwunderland Hamburg
Abensberger Wichtelstube wird  farblich aufgefrischt
Abensberger Wichtelstube wird  farblich aufgefrischt

Kommentare