Eine tolle Show

Die "Vivas" zünden ein Feuerwerk

Highlight der Veranstaltung waren wieder mal die VivaGirls

Ein musikalisches und tänzerisches Feuerwerk zündeten die drei Showtanzgruppen des TV Meilenhofen am letzten Sonntag bei der mittlerweile sechsten Premiere des neuen Showprogramms in der Elsendorfer Turnhalle. Über 450 Fans, Eltern, Verwandte und Freunde der drei Meilenhofener Tanzgruppen strömten zur Premiere des neuen Showprogramms in die dafür extra aufgerüstete Halle.

 Die Viva-Minis hatten sich die Fußball-WM in Brasilien als Motto ausgewählt, die Viva-Teens stellten das Thema „Amerika“ in den Mittelpunkt Ihrer Tanzdarbietung und die VivaGirls & Boys boten spektakuläre Hebefiguren zu fetziger Musik aus den 90er Jahren.

Über 450 Fans, Eltern, Verwandte und Freunde der drei Meilenhofener Tanzgruppen strömten zur Premiere des neuen Showprogramms, die heuer zum zweiten Mal in der Elsendorfer Turnhalle stattfand. Diese wurde eigens für die Show komplett umgestaltet und mit Technik aufgerüstet, um den Zuschauern optimalen Musikgenuss bieten zu können.

Neben der Begrüßung der anwesenden Vereinsfunktionäre sowie der Politprominenz wurden auch Franziska Anneser, Teresa Anneser, Melanie Gschlößl, Nadine Off und Stefanie Seidl für ihre zehnjährige Zugehörigkeit zu den Viva-Girls geehrt.

Damit sich die Zuschauer ein Bild davon machen konnten, wie groß die Schar der Tänzerinnen und Tänzer mittlerweile ist, kamen zum Showbeginn alle Aktiven gemeinsam auf die Bühne. Die über 70 Sportler machten bereits beim „Einlaufen“ in die Halle dem Publikum deutlich, mit welcher Freude sie im Anschluss ihren Showtanz präsentieren würden. 

Die 24 Viva-Minis zauberten im Anschluss bei ihrem Auftritt echte Fußballstadio-Atmosphäre in die Halle. Zu Liedern, die in vielen Arenen gesungen werden, zeigten sie - in schwarz-rot-gold gekleidet -, dass sie im letzten Jahr von den beiden Trainerinnen Lisa Anneser und Claudia Schuller jede Menge beigebracht bekommen haben. Auch bei der Technik hat man auch  heuer wieder keine Kosten und Mühen gescheut und sogar einen Kameramann engagiert, der vor den jeweiligen Auftritten wie bei einer Live-Schaltung die Eindrücke der aufgeregten Kids auf eine extra aufgebaute Leinwand in die Halle übertrug.

Einen fehlerfreien Auftritt legten die Viva-Teens auf das Parkett, den Sabine Frank und Melanie Gschlößl gemeinsam mit der Truppe einstudiert hatten. Die mittlerweile auf 25 Tänzerinnen und Tänzer angewachsene Gruppe zeigte eine fetzige Choreografie, die sich rund um das Thema „Amerika“ dreht. Dass sich auch die Viva-Teens immer mehr bei ihren Auftritten zutrauen, bewiesen diese durch waghalsige Hebefiguren.

Nicht damit gerechnet, aber trotzdem gut gemeistert haben es vier der anwesenden Politiker, als sie von Tobias Gschlößl und Christina Brunner zum Wahlkampf interviewt wurden. 

Besonders Mainburgs zweite Bürgermeisterin Hannelore Langwieser zeigte ihren Sinn für Humor und ließ sich nach kurzer Überredungszeit von den Tänzern, die von den starken Jungs der befreundeten Mainburger Narrhalla unterstützt wurden, zu einer Hebefigur überreden.

Nach der Hallenverlosung von drei Auftritten sowie den obligatorischen Dankesworten an zahlreihe Helfer sollte der Auftritt der Viva-Girls & Boys den fulminanten Höhepunkt des kurzweiligen Nachmittags bilden.

Zu Musiktiteln aus den 90er-Jahren zeigten die 23 Tänzerinnen und Tänzer, dass sich die spektakulären Hebefiguren aus dem Vorjahr nochmals überbieten lassen, aber auch welcher Kondition es bedarf, um ein solches Showprogramm aufs Parkett zu legen. 

Der lang anhaltende Applaus entlohnte alle Aktiven jedoch für die vielen Trainingseinheiten in den letzten neun Monaten, die für einen über 15-minütigen Auftritt notwendig sind.

Zahlreiche Fotos der Premiere sowie der aktuelle Auftrittskalender und die Möglichkeit einer Buchungsanfrage finden sich in Kürze auf der neu gestalteten Homepage unter www.vivagirls.de. 

Fan der Viva-Girls & Boys auf Facebook zu werden, hilft ebenfalls dabei, immer auf dem Laufenden zu sein, wo und wann der nächste Auftritt stattfindet.

Auch interessant:

Meistgelesen

Ganz „oafach" Englisch lernen
Hallertau
Ganz „oafach" Englisch lernen
Ganz „oafach" Englisch lernen
In Wolnzach feiert die ganze Hallertau
Hallertau
In Wolnzach feiert die ganze Hallertau
In Wolnzach feiert die ganze Hallertau
Handball: Mainburg gegen HSG Freising-Neufahrn, Nachholspiel gegen Ingolstadt abgesagt
Hallertau
Handball: Mainburg gegen HSG Freising-Neufahrn, Nachholspiel gegen …
Handball: Mainburg gegen HSG Freising-Neufahrn, Nachholspiel gegen Ingolstadt abgesagt
Nachwuchs ging auf Wanderschaft
Hallertau
Nachwuchs ging auf Wanderschaft
Nachwuchs ging auf Wanderschaft

Kommentare