„Essen geht immer“

MAI-Tour blickt zurück: Ein schwieriges Jahr für die Stadtführer

Mann mit Akkordeon
+
Ritsch Ermeier gehört zu den Stadtführern von MAI-Tour.

„Essen geht immer“ stellen die Stadtführer beim Erstellen ihrer Jahresstatistik erfreut fest. Die Kulinarik-Tour war auch unter den aktuellen Bedingungen die mit Abstand erfolgreichste.

Auf zwölf Termine verteilt genossen heuer rund 170 Personen das Vier-Gänge-Menu mit Geschichte. „Wir hatten uns das alles ganz anders vorgestellt,“ gibt Vereinsvorstand Winfried Stark unumwunden zu. Die acht Mai-Tour Mitglieder waren fest entschlossen, 2020 zu ihrem bisher erfolgreichsten Jahr zu machen. Die Weichen hatten sie gestellt mit gleich fünf abwechslungsreichen Themenführungen neben der klassischen Runde. Doch dann kam Corona und damit ab Mitte März ein komplettes Verbot, Führungen durchzuführen.

500 Teilnehmer bei mehr als 40 Führungen

Erst ab Juni konnten die acht Gästeführer loslegen, unter Auflagen. Die galten bundesweit und selbstverständlich hielten sich alle gerne und genau daran: Hygienekonzept, Mindestabstand und vor allem stark verringerte Teilnehmerzahlen pro Gruppe. Zum Glück hatten alle Gäste Verständnis, die Touren wurden freudig gebucht und liefen reibungslos. Rund fünfhundert Teilnehmer bei über 40 Führungen sind unter diesen Voraussetzungen eine respektable Leistung. Kinderführungen waren sehr gefragt, ebenso die Musiktour und die Hopfen- und Bierführung.

Bei drei Radlführungen strampelten die Mitfahrer begeistert durch die Hallertau. Lediglich die wenigen Turnusführungen waren spärlich besucht. Hier passt Mai-Tour das Konzept für nächstes Jahr an, mit einem ganz überraschenden Angebot, auf das sich die Mainburger freuen dürfen. Und natürlich wird es wieder eine neue Führung geben.

Denn auch wenn der zweite Lockdown seit Anfang November ein erneutes Verbot brachte, sind alle optimistisch. Vorstand Winfried Stark stellt auch klar: „Im Verein sind mehrere Freiberufler, die hart getroffen wurden. Auch wenn die Einkünfte aus den Mainburger Führungen nur ein Nebengeschäft sind, möchte man schon für sie wieder durchstarten.“

Die schon bestehenden Buchungen mussten zwar storniert werden, alle Gutscheine gelten aber selbstverständlich weiter. Und die acht Stadtführer von Mai-Tour sind startklar im nächsten Jahr.

Auch interessant:

Meistgelesen

Hundertwasser: Malwettbewerb für Kinder in Kelheim
Hundertwasser: Malwettbewerb für Kinder in Kelheim

Kommentare