Goldberg Klinik 

Sterben und überleben: Covid 19 im Landkreis Kelheim

+
54 ambulante und stationäre Patienten konnte die Goldberg-Klinik Kelheim entlassen.

Im Rahmen der schweren SARS-CoV-2 Pandemie verstarben und versterben auch Bürger des Landkreises Kelheim.  Bei den meisten der Verstorbenen handelte es sich um hochbetagte  Senioren, die an einer Covid-19 Infektion, zusätzlich zu vorbestehenden, nicht selten schwerwiegenden Leiden, erkrankten.

Kelheim- Diese Beobachtung deckt sich mit den Erfahrungen anderer bayerischer, nationaler und internationaler Kliniken. In vielen Fällen entsprach das Team der Goldberg-Klinik Kelheim GmbH dem Patientenwunsch, auf eine Ausweitung der Behandlung der schwerstkranken Patienten, in Form einer künstlichen Beatmung, zu verzichten. Es erfolgte dann eine begleitende Therapie. 

Laut Dr. Norbert Kutz, ärztlicher Direktor an der Goldberg-Klinik Kelheim GmbH, waren glücklicherweise aber auch konservative und intensivmedizinische Behandlungen erfreulich erfolgreich, was sich an den bisher 54 gesundet entlassenen, ambulanten und stationären Patienten der Goldberg-Klinik Kelheim GmbH zeigt, unter denen sich ebenfalls nicht wenige betagte Senioren befanden. Weitere 22 Patienten befinden sich aktuell auf dem Weg der Besserung.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Tegernbacher Freibad soll über zwei Millonen Euro kosten
Tegernbacher Freibad soll über zwei Millonen Euro kosten
Barth-Haas schafft Online-Plattform zur Vermittlung
Barth-Haas schafft Online-Plattform zur Vermittlung
Vom 4. bis 24. Juli: Stadtradeln für ein gutes Klima
Vom 4. bis 24. Juli: Stadtradeln für ein gutes Klima
Einzelunterricht bei Mai Blech: Ein Stück musikalische Normalität
Einzelunterricht bei Mai Blech: Ein Stück musikalische Normalität

Kommentare