LSK Mainburg zeigt "Der Mascara"

Ein gruseliger Theaterspaß

Herbstzeit ist Theaterzeit! Der Laienspielkreis Mainburg zeigt ab 26. Oktober „Der Mascara“.

Pünktlich zum Herbst wird es mystisch im LSK-Theater: „Der Mascara“ von Peter Landstorfer wird eine gelungene Mischung aus klassisch-bayerischer Bühnengaudi und nachdenklichen Momenten mit Tiefgang. Ein engagiertes Ensemble ist mit dem Regie-Team Stefan Haage und Anja Mauritz in die Proben gestartet und zeigt den Dreiakter ab 26. Oktober auf der LSK-Bühne.

Ein geheimnisvoller Kerl ist es, der in einer finsteren Gewitternacht in ein bayerisches Dorf kommt. Die Angst vor dem Unwetter hat die Dorfbewohner in der Schmiede zusammenkommen lassen, als er auftaucht: Der „Mascara“. Er handelt mit Masken und verkauft den Leuten so ihre geheimsten Wünsche und Sehnsüchte. Nach und nach gewinnt der Fremde das Vertrauen der leichtgläubigen Leute.

Nicht nur kulinarisch, sondern auch finanziell wird der Mascara bald von allen verwöhnt und wie ein Star hofiert. Als Gegenleistung verspricht der selbsternannte Seher seinen Anhängern das Blaue vom Himmel herunter. Allein der Dorfpater bleibt misstrauisch…

Schafft er es, den Maskenschnitzer zu entlarven und dessen Kunden die Augen zu öffnen? Ein kleines Quäntchen Grusel und eine gehörige Portion bayerischer Humor zeichnen die Landstorfer-Komödie aus, die sich das LSK-Theater Mainburg auf den Spielplan geschrieben hat. Karten wird es ab 5. Oktober bei Weinmayer Mainburg geben, Telefon 08751/1411. Die Aufführungstermine sind am 26./27.10., 2./3./8./9. und 10. November. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

Weitere Informationen zu Stück und Verein gibt es unter www.lsk-theater-mainburg.de.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Tom & Basti und die Wirtshauskultur
Tom & Basti und die Wirtshauskultur
Sanierung der B301
Sanierung der B301
Handballer kassieren bittere Auswärtspleite
Handballer kassieren bittere Auswärtspleite
Die Hallertau ganz neu entdecken
Die Hallertau ganz neu entdecken

Kommentare