„Wir helfen heilen“

Theaterstück: Der "Brandner Kaspar" kommt in die Hopfenhalle Nandlstadt

+
Toni Wiesheu (links) und Helmut Schranner bei den Proben der Schlüsselszene des Kultstückes, in der der Boandlkramer zum Brandner Kaspar kommt, um ihn zu holen. Doch dieser macht den Boandl mit Kerschgeist betrunken und schwindelt ihm beim Kartenspiel einige weitere Lebensjahre ab.

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom „Brandner Kaspar“, der den „Boandlkramer“, als dieser zu ihm kommt und ihn, 72jährig mitnehmen will, mit Kerschgeist betrunken macht und ihm beim Kartenspiel die Zusage abgaunert, ihn erst mit 90 Jahren zu holen? 

Nandlstadt- Die Erzählung „Der Brandner Kaspar und das ewig‘ Leben“ von Franz von Kobell gehört zu den Klassikern bayerischer Literatur und die gleichnamige Bühnenfassung von Kurt Wilhelm stand 25 Jahre über 1000 Mal im Programm des Bayerischen Staatsschauspiels. 

Ab dem 2. April ist der „Brandner Kaspar“ 14 Mal in derHopfenhalle Nandlstadt in einer Inszenierung der Profiregisseurin Steffi Baier zu sehen. Anlass der neuerlichen Benefizveranstaltung ist der 30.Geburtstag der Musikschule „Papageno“ von Helmut und Afra Schranner und das 15-jährige Bestehen des Hilfsprojekts „Wir helfen heilen e.V.“ des Küchenstudios Münsterer. Die Premiere und eine weitere Vorstellung sind bereits ausverkauft, für die restlichen Aufführungen gibt es noch Karten bei okticket.de,schranner-papageno.de,muensterer-benefiz.de.

Theaterstück: Schauspieler kommen aus der ganzen Hallertau

Die Amateurschauspieler kommen aus der ganzen Hallertau und darüber hinaus und bringen größtenteils aus ihren Theatervereinen schon langjährige Bühnenerfahrung mit. Beheimatet sind sie unter anderem in der Laienbühne Freising, imLSK-Theater Mainburg, der Hallertauer Spielgruppe Nandlstadt, den Theaterfreunden Hebrontshausen, in Attenkirchen und Au/Hallertau. Insgesamt stehen rund 70 Mitwirkende auf und hinter der Bühne. 

Mit dabei sind fünf Musikkapellen, die in den verschiedenen Bildern und während der Umbaupausen die Theatermusik live einspielen. Musikalischer Leiter des Brandner-Projekts ist Eberhard Ade aus Hohenwart. Geprobt wird seit Anfang Januar jeweils an vier Tagen in der Woche je vier Stunden. Cheforganisator Helmut Schranner, zugleich auch Komponist und Darsteller des „Boandlkramers“, rechnet es allen Mitwirkenden und fleißigen Helfern hoch an, sich für das zeitaufwändige Unterfangen zur Verfügung zu stellen und so ihren Teil für den gemeinnützigen Zweck beizutragen. 

Brandner Kaspar: Ohne die Schranners kein Theaterstück

Auf Nachfrage, was die Darsteller dazu motiviert, sprudelt es aus Benedikt Frank begeistert heraus: „Das Stück ist wahnsinnig schön und in dieser aufwändigen Inszenierung mit Livemusik nur sehr, sehr selten zu sehen“. Er, der die Rolle des herzoglichen Jägers Simmerl übernommen hat, und ansonsten im Tegernseer Volkstheater mitspielt, fährt zu jeder Probe von München nach Nandlstadt. 

Toni Wiesheu aus Tüntenhausen gibt ihm Recht und spricht von seinem Part als „Brandner Kaspar“ von einer „Traumrolle“. Es bereite ihm, der seit Herbst letzten Jahres die Rolle studiert, viel Spaß und Freude, den „Boandlkramer“ beim Kartenspiel über den Tisch zu ziehen und dadurch einige Verwirrung in der himmlischen Ordnung entstehen zu lassen. 

Die Proben laufen auf Hochtouren: Unser Bild zeigt Helmut und Afra Schranner (rechts) zusammen mit Geschäftsführer Wolfgang Leuschner von „Wir helfen heilen e.V.“ des Küchenstudios Münsterer“ neben dem Bühnenbild-Modell. 

Seine Bühnenenkelin Marei, gespielt von Laura Albrecht, hat zwar noch keine große Theatererfahrung, was ihr in der Probenarbeit aber kaum anzumerken ist, gleichwohl ist sie mit vollen Einsatz und freudigem Eifer bei der Sache. Den Fokus voll auf die Inszenierung gerichtet, vergisst Steffi Baier bei einem Pressegespräch nicht, Helmut und Afra Schranner, sie ist als Souffleuse bei jeder Probe dabei, hervorzuheben. „Ohne die Schranners gäbe es dieses Projekt nicht!“ 

Nandlstadt: Alte Turnhalle statt Hopfenhalle

Da die Hopfenhalle während des Faschings noch nicht für die Proben und den Bühnenbau zur Verfügung steht, darf das Team seit Probenbeginn Anfang Januar mit großzügiger Erlaubnis der Marktgemeinde und der Schulleitung die Alte Turnhalle in der Volksschule nutzen. Das Bühnenbild wird derweil mit Unterstützung von Messebau Team Arte aus Au/Hallertau in der Zimmerei Hollweck in Nandlstadt erstellt und nach dem Umzug in die Hopfenhalle am 3. März aufgebaut. 

Dann heißt es für Regisseurin Steffi Baier und ihre Assistentin Steffi Seehofer, die auch in einer Rolle zu sehen sein wird, sowie die Schauspieler das Stück auf der großen Bühne umzusetzen. Die Proben während der Faschingswoche dienen vor allem dem Zusammenführen des Bühnenspiels und der Musik. 

Vorbereitung: Kostüme und Bühnenbild sorgsam zusammengestellt

Gleichzeitig werden die Kostüme vom Kostümverleih Vogl, Eggenfelden beschafft, die Ausstattung detailversessen zusammengetragen, vom Kirchenmaler Bernd Flassak aus Wolfersdorf die Bühnenmalerei für die Bilder „Jagd“, „Fest“ und „Himmel“ erstellt und schließlich die Beleuchtung eingerichtet. Regisseurin Steffi Baier, die die Inszenierung voll im Zeitplan sieht, spricht beim „Brandner Kaspar“ von einem Theaterstück, bei dem einem das Herz aufgeht.

Es sei gleichermaßen humorvoll, hintersinnig und nachdenklich, der Text von Kurt Wilhelm vielschichtig mit großen Dimensionen und abwechslungsreichen, unterschiedlichen Stimmungen, von der Festszene mit über 30 Akteuren auf der Bühne, über den „Himmel“ bis zur Kammerspielsituation in der Hütte des Brandner. Die Geschichte ist einfach erzählt, was die Zuschauer erwartet, ist großes Theater.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Abensberg: Rathaus-Baustelle trotzt der Pandemie
Abensberg: Rathaus-Baustelle trotzt der Pandemie
Kelheim: Corona-Soforthilfe der Caritas startet noch vor Ostern
Kelheim: Corona-Soforthilfe der Caritas startet noch vor Ostern
Aufnahmebereich für Covid-19-Patienten: Notaufnahme steht für sämtliche Fälle offen
Aufnahmebereich für Covid-19-Patienten: Notaufnahme steht für sämtliche Fälle offen
Hundertwasser: Malwettbewerb für Kinder in Kelheim
Hundertwasser: Malwettbewerb für Kinder in Kelheim

Kommentare