Alle Jahre wieder - doch heuer etwas anders

Lebendiger Adventskalender: „Türchenöffner“ werden noch gesucht

Eine Menschengruppe versammelt sich vor einem Feuerkorb
+
Der lebendige Adventskalender ist jedes Jahr ein Highlight im Markt Au/Hallertau. Auch 2020 soll er - in abgewandelter Form - wieder stattfinden.

Wie jedes Jahr beginnt der lebendige Adventskalender in Au/Hallertau am 1. Dezember und endet mit den Weihnachtsgottesdiensten am 24. Dezember. Die Organisatoren hoffen, diese Tradition auch heuer - trotz Corona - fortführen zu können:

„Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der Lockdown bis dahin nicht ausgeweitet wird. Sofern die Teilnehmer den nötigen Abstand einhalten und auf die Bewirtung verzichten, dürfte dem lebendigen Adventskalender ja nichts mehr im Wege stehen“, so Lutz Bauer vom Organisatoren-Team. Da die Veranstaltungen alle im Freien stattfinden, bittet er die Teilnehmer, an warme Kleidung zu denken.

Los geht´s in der Regel um 17 Uhr bei den jeweiligen Gastgebern mit einem Adventslied. Das kurze, besinnliche Beisammensein dauert etwa 15 Minuten. Auf die Orff-Instrumente, mit denen die Kinder so gerne musiziert haben, muss in diesem Jahr leider verzichtet werden.

Aktuell ist Lutz Bauer noch auf der Suche nach „Türchenöffner“, weshalb sich Interessierte gerne bei ihm unter Telefon 0176/84970968 melden können. Aktuelle Infos sowie die Liste werden auch auf der Facebook-Seite https://www.facebook.com/lebendigerAdventskalenderAu veröffentlicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare