Ein knapper, verdienter Sieg

FC Walkertshofen: Die Brand-Elf ist bereit für den Neustart

+
Lukas Schranner köpft zum 2:0 ein.

Im dritten Testspiel gelang dem FC Walkertshofen nach dem fulminanten 10:2 gegen den FC Moosburg der dritte Sieg. Der Regensburger Kreisligist TV Riedenburg präsentierte sich am Samstag als der erwartet starke Gegner, musste aber schließlich mit 1:2 die Heimreise antreten.

Der FC Walkertshofentrat erneut ohne ihren verletzten Kapitän Daniel Knogler und Torwart Marcel Haase (Urlaub) an. Letzterer wurde von Youngster Simon Brunner erneut gut vertreten. Bereits in der 2. Minute hatten die Gastgeber durch Leander Küfner eine Riesenchance, die aber von Riedenburgs Torhüter Daniel Brunner vereitelt wurde.

Brandl und Schranner treffen

In der 16. Minute ging dann der FCW durch ihren Spielertrainer Christian Brandl in Führung. Nach einem Zuspiel von Florian Hermann schoss Brandl aus 16 Metern flach zum 1:0 ein. Nach einer präzisen Ecke von Felix Maier gelang den Hausherren in der 34. Minute das verdiente 2:0. Den Eckball köpfte Michael Hätscher zu Lukas Schranner. Dieser verwandelte ebenfalls per Kopfball unhaltbar zur 2:0-Pausenführung. Eine große Doppelchance durch Michael Hätscher und Christian Brandl vereitelte einmal der gute Gästetorwart bzw. rettete einmal ein Abwehrspieler auf der Linie.

In der zweiten Halbzeit waren die Riedenburger dann absolut gleichwertig und kamen in der 48. und 63. Minute zu guten Chancen. Zuerst streifte ein Schuss aus 12 Metern die Querlatte ehe Torwart Simon Brunner einen Weitschuss von Stefan Schmid gerade noch über die Latte spitzelte.

Während des 2. Durchgangs wechselte das Trainer-Duo Brandl/Maier viermal. In der 56. Minute kamen Mecit Tan und Jonas Krassler für Leander Küfner und Lukas Schranner. Wenig Später Florian Kellerer (74. Minute) für Alexander Langwieser und Thomas Welzhofer (78. Minute) für Christopher Börner.

In der 67. Minute gelang den Gästen durch Christoph Pawlitscheck der verdiente 2:1-Anschlusstreffer. Pech hatten Felix Maier, dessen Schuss knapp am Tor vorbei ging und Florian Hermann, dessen Abschluss vom Gäste-Torwart über die Latte gelenkt wurde.

Somit blieb es letztendlich beim knappen aber verdienten 2:1-Sieg.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare