1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Hallertau

Walkertshofen: Sieg in der Kreisliga - Zwei mal 1:0 beim Tabellenführer

Erstellt:

Von: Lena Hepting

Kommentare

An seinem eigenen Geburtstagsgeschenk maßgeblich beteiligt: Thomas Rußwurm an seinem 31.
An seinem eigenen Geburtstagsgeschenk maßgeblich beteiligt: Thomas Rußwurm an seinem 31. © Privat

Am Karsamstag ging für den FC Walkertshofen Teil eins der „Schierlinger Osterfestspiele“ über die Bühne. Die Brandl-Elf siegte im Laberstadion verdient mit 1:0.

Am Karsamstag ging für den FC Walkertshofen Teil eins der „Schierlinger Osterfestspiele“ über die Bühne. Dabei brachte das beste Auswärtsteam der Kreisliga Donau/Laaber dem bisher zuhause ungeschlagenen Tabellenführer TV Schierling die erste Heimniederlage der Saison bei. Die Brandl-Elf zeigte sich gegenüber den jüngsten Spielen stark verbessert und siegte im Laberstadion verdient mit 1:0.

FC Walkertshofen: Schwierige Partie für die Angreifer

Durch diesen Sieg melden sich Knogler, Maier, Heider und Co. eindrucksvoll im Kampf um die ersten beiden Plätze zurück, belegen aber weiterhin hinter Schierling und Neufraunhofen den dritten Tabellenplatz. Hochkonzentriert gingen beide Teams vor 300 Zuschauern zu Werke. Zur einzigen Großchance in der ersten Halbzeit kam es in der achten Minute. Schierlings Außenverteidiger Mario Folger tauchte völlig frei vor FCW-Torwart Michael Wehdanner auf. Doch seinen Schuss parierte der Klassekeeper mit einer gekonnten Fußabwehr.

In der Folgezeit dominierten im ersten Spielabschnitt auf beiden Seiten die Abwehrreihen. Trotz leichter Feldvorteile war für die agilen Walkertshofener Angreifer Christian Brandl und Alexander Langwieser kein Durchkommen. Auf der anderen Seite machten Johannes Grau und Luca Kuntze gegen die erneut stark spielenden Innenverteidiger Thomas Rußwurm und Christopher Heider keinen Stich.

FC Walkertshofen: Christian Brandl macht den entscheidenden Treffer

Nach dem Pausentee lief TVS-Spielertrainer Stefan Meyer selbst auf. Auch der Ex-Bayernligaspieler konnte keine entscheidenen Impulse setzen. Aber auch der FCW konnte nachlegen und brachte in der 64. Minute Daniel Knogler für Leander Küfner und Andreas Dichtl für den gelb-rot gefährdeten Lukas Schranner. Doch vorher, in der 48. Minute rettete Christopher Börner für den schon geschlagenen FCW-Keeper Wehdanner.

Er wehrte den Schuss von Adrian Diermeier noch vor der Torlinie ab. In der 54. Minute setzte sich FCW-Spielertrainer Christian Brandl durch und zog aus 20 Meter ab. Sein platzierter Flachschuss war für Markus Stigler nicht zu halten. Der Ball sprang vom Innenpfosten zur vielumjubelten 1:0-Führung ins Tor. In der Folgezeit mehrten sich die Chancen für die Gäste. In der 66. Minute ging ein Brandl-Geschoss knapp übers Tordreieck. Anschließend scheiterte Alexander Langwieser an TVS-Torwart Markus Stigler.

FC Walkertshofen: Am Freitag spielen sie gegen Simbach

In der 82. Minute schickte Schiedsrichter Uli Schindler (TuS Pfakofen) Schierlings Adrian Diermeier nach wiederholten Foulspiel mit gelb-rot vorzeitig zum Duschen. Den anschließenden Freistoß von Christian Brandl wehrte Stigler mit einer Glanzparade zur Ecke ab. Letztlich war es eine kämpferisch starke Leistung der gesamten Mannschaft die den knappen aber verdienten 1:0-Sieg über die Zeit brachte.

Und im Pokal am Ostermontag wiederholten die Walkertshofer ihren Husarenstreich und blieben durch einen Treffer von Christopher Börner mit 1:0 siegreich. Im Totocup-Finale geht es jetzt am Freitag, 29. April, in Landshut der Bezirksligist ASCK Simbach

Auch interessant

Kommentare