Polizeimeldung

13-Jähriger in Zorneding mit E-Scooter unterwegs - ohne Führerschein und ohne Zulassung

+
Symbolbild

Es stellte sich heraus, dass der Scooter weder zugelassen war, noch dass er der Elektrokleinstfahrzeugverordnung (eKFV) entsprach.

Zorneding - Beamte der Polizeiinspektion Poing haben in Zorneding einen 13-Jährigen mit einem E-Scooter aufgehalten. Es stellte sich heraus, dass der Scooter weder zugelassen war, noch dass er der Elektrokleinstfahrzeugverordnung (eKFV) entsprach. Die erforderliche Fahrerlaubnis zum Führen von Krafträdern konnte der 13-jährige Junge verständlicherweise „noch“ nicht vorweisen.

Gegen die Mutter wird jetzt ein Strafverfahren wegen einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetzt sowie wegen Zulassen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Da der 13-Jährige nicht strafmündig ist, ergeht hier eine Mitteilung an die Staatsanwaltschaft.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei dringend, sich vor der ersten Fahrt mit einem „E-Scooter“ über die entsprechenden Verhaltensvorschriften im Straßenverkehr, die Versicherungsmodalitäten und die erforderliche Fahrerlaubnis zu informieren.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Poinger Sportzentrum nimmt Gestalt an
Poinger Sportzentrum nimmt Gestalt an
Wo ist Gizmo?
Wo ist Gizmo?
„Wollmäuse“ sammeln beim Herbstbasar in Poing für den guten Zweck
„Wollmäuse“ sammeln beim Herbstbasar in Poing für den guten Zweck
55-Jähriger aus Finsing verliert Kontrolle über Fahrzeug
55-Jähriger aus Finsing verliert Kontrolle über Fahrzeug

Kommentare