Polizeimeldung

13-Jähriger in Zorneding mit E-Scooter unterwegs - ohne Führerschein und ohne Zulassung

+
Symbolbild

Es stellte sich heraus, dass der Scooter weder zugelassen war, noch dass er der Elektrokleinstfahrzeugverordnung (eKFV) entsprach.

Zorneding - Beamte der Polizeiinspektion Poing haben in Zorneding einen 13-Jährigen mit einem E-Scooter aufgehalten. Es stellte sich heraus, dass der Scooter weder zugelassen war, noch dass er der Elektrokleinstfahrzeugverordnung (eKFV) entsprach. Die erforderliche Fahrerlaubnis zum Führen von Krafträdern konnte der 13-jährige Junge verständlicherweise „noch“ nicht vorweisen.

Gegen die Mutter wird jetzt ein Strafverfahren wegen einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetzt sowie wegen Zulassen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Da der 13-Jährige nicht strafmündig ist, ergeht hier eine Mitteilung an die Staatsanwaltschaft.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei dringend, sich vor der ersten Fahrt mit einem „E-Scooter“ über die entsprechenden Verhaltensvorschriften im Straßenverkehr, die Versicherungsmodalitäten und die erforderliche Fahrerlaubnis zu informieren.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Workshop zum Thema Ernährung in Poing
Workshop zum Thema Ernährung in Poing
Die Turteltaube - Der Vogel des Jahres 2020
Die Turteltaube - Der Vogel des Jahres 2020
Fertigstellung des Kindergartens im Kinderland Markt Schwaben
Fertigstellung des Kindergartens im Kinderland Markt Schwaben
Spende für Markt Schwabener Kinderfonds
Spende für Markt Schwabener Kinderfonds

Kommentare